Copy
View this email in your browser

06.11.18

Der Newsletter des CDU Kreisverband Ravensburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Ravensburg,

 

wie immer zu Beginn eines neuen Monats erscheint heute die 8. Ausgabe unseres Kreisverband-Newsletters. 

Und der Monat Oktober hatte es politisch in sich. Die Ankündigung unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel, nicht mehr für den Parteivorsitz im Dezember zu kandidieren, hat ein politisches Erdbeben ausgelöst. Dieser Schritt von ihr hat wahrlich den höchsten Respekt verdient. Gleichzeitig hat die CDU nun die Chance einer Erneuerung, was angesichts der Umfragen von Mitte 20% auch bitter nötig ist. Drei ernsthafte Kandidaten haben sich bereit erklärt in Merkels Fußstapfen zu treten. Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn. Meine persönliche Präferenz habe ich ja bereits in der Presse zum Ausdruck gebracht. Entscheiden über die neue CDU-Spitze werden die 1001 Delegierten des Bundesparteitags am 7.12. in Hamburg, von denen 8 aus unserem Kreisverband kommen. Jeder ist hierbei frei in seiner Entscheidung. Unseren Delegierten ist aber auch die Meinung von Ihnen, unseren Mitglieder wichtig. Daher schalten wir im Zuge dieses Newsletters auch eine Umfrage dazu. Daneben plant die Bundes-CDU diverse Regionalkonferenzen, auf denen sich die Kandidaten den Mitgliedern vorstellen können. Wir werden Sie darüber auf dem Laufenden halten wann und wo diese stattfinden werden, so dass Sie die Möglichkeit einer Teilnahme haben. Neben der Bundespolitik gibt es auch einiges aus unserem Kreisverband zu berichten. Die Mitgliederversammlungen in Amtzell, Isny und Ravensburg, die traditionelle Verleihung der goldenen Schwarzwurst in Bodnegg an Thomas Strobl, Bezirksparteitage der CDU und der Jungen Union, eine interessante Kreisvorstandssitzung mit dem Direktor des Regionalverbandes Wilfried Franke zum brennenden Thema Kiesabbau und vieles mehr. 

Unserem Newsletter-Redaktionsteam sage ich wieder Danke für die tolle Arbeit. Ihnen allen wünsche ich viel Freude beim lesen und vermehren der gewonnen Einsichten. 

 

Herzliche Grüße


 

Ihr Christian Natterer
CDU-Kreisvorsitzender
Region-TV Interview mit unserem CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer zur Ankündigung von Angela Merkel nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren vom 30.10.
Ihre Meinung ist uns wichtig!
 
Welchen der drei Kandidaten für den Parteivorsitz präferieren Sie? Jetzt mitmachen und abstimmen:



Annegret Kramp-Karrenbauer

Friedrich Merz

Jens Spahn

 
August Schuler bleibt Vorsitzender – Kommunalwahl im Blick
 
Es sind insbesondere die Wahlen zum Gemeinderat, zu den drei Ortschaftsräten und zum Kreistag sowie zur Europawahl im kommenden Mai, die bei der CDU Ravensburg nun in den Fokus treten. Vor diesem Hintergrund haben die satzungsgemäßen Neuwahlen für den CDU-Stadtverband  stattgefunden. Dieser ist ein Vorstandsgremium, das mit den vier Ortsverbänden Ravensburg,  Eschach, Taldorf und Schmalegg zusammen die Politik gestaltet. Zur Jahreshauptversammlung im Waldhornsaal konnte Landtagsabgeordneter August Schuler als Stadtverbandsvorsitzender über 60 Mitglieder und Gäste begrüßen. Während Landtagsabgeordneter August Schuler erneut Vorsitzender des Stadtverbandes bleibt, bekommt er mit den beiden neuen Vorsitzenden der Ortsverbände in Ravensburg, Christoph Sitta, und Eschach, Bernhard Rückgauer, zwei neue Stellvertreter. Wie bisher bleibt auch Schmaleggs CDU-Chefin Marion Wick Vize. Die neun Plätze der Beisitzer besetzten neue und bewährte Gesichter sowie Mitglieder des Gemeinderats. Hinzu kommen vier funktionale Ämter im Vorstand. Die vom bisherigen Vorstand personell vorbereiteten Wahlen leitete zügig und souverän Kreisvorsitzender Christian Natterer aus Wangen.
 
Neuer Vorstand 2018 - 2020

So setzt sich der neugewählte Vorstand des Stadtverbandes für die Wahlperiode 2018 - 2020 zusammen:  August Schuler, MdL, (Vorsitzender, Ravensburg), 
Bernhard Rückgauer (Stellvertreter, Eschach, neu), Christoph Sitta (Stellvertreter, Ravensburg, neu), Marion Wick (Stellvertreterin, Schmalegg), Christoph Haller (Schatzmeister, Eschach), Dimo Koppe (Schriftführer, Eschach), Sebastian Barth (Internet-Referent, Taldorf, neu), Maria do Céu Campos (Integrations-Referentin, Ravensburg), Beisitzer: Markus Brunner (Eschach), Manfred Büchele (Taldorf), Margarete Eger (Taldorf), Glenn Fugel (Eschach), Roland Koch (Schmalegg), Christoph Lüdtke (Ravensburg), Gregor Rieser(Ravensburg, Junge Union, neu), Antje Rommelspacher (Ravensburg, neu), Joachim Waitkus (Schmalegg). Kooptiert in den Vorstand sind die Vorsitzenden und Vertreter der CDU Vereinigungen Willy Müller (Senioren Union), Barbara Herrling (CDA), Ursula Kowalewski (MIT), Samuel Kohler (Junge Union Ravensburg)
Kreisweiter Mitgliederwettbewerb von Oktober-Dezember
 
Unsere Partei lebt vom Mitmachen! Gerade in einer Zeit, in der der Politikverdruss immer größer wird, ist es umso wichtiger, Farbe zu bekennen und sich politisch zu engagieren.
Im Kreis Ravensburg haben wir derzeit knapp über 2.800 CDU-Mitglieder. Angesichts des hohen Durchschnittsalters und des zunehmenden Mitgliederschwunds durch Todesfall ist es umso wichtiger, dass wir in Sachen Mitgliederwerbung am Ball bleiben.
Wir wollen daher im Zeitraum 01.10.2018 – 31.12.2018 einen neuen Mitgliederwettbewerb ins Leben rufen. Dabei soll es zwei Kategorien für Mitgliederwerbung geben:
Mit diesen Preisen möchten wir Ihnen einen tollen Anreiz bieten, sich an dieser Mitgliederwerbeaktion zu beteiligen.
Beitrittsformulare finden Sie hier zum Download
Beitrittsformulare

Generalsanierung des Wangener Freibads  für 6 Mio. Euro
 
Auf Einladung des Wangener CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Johannes Sontheim besuchten Mitglieder des CDU-Vorstandes zusammen mit den CDU-Stadträten Patricia Thiermann-Haase, Hans-Jörg Leonhardt, Otto Joos, Werner August Müller und Christian Natterer die Freibadbaustelle Stefanshöhe am Stadtrand von Wangen. Das Gremium verschaffte sich einen Überblick über sämtliche Sanierungsarbeiten an den beiden Schwimmbecken sowie “untertage“ im Technikraum. Die Vertreter der CDU-Wangen staunten nicht schlecht, über die rege Tätigkeit und den großen Fortschritt der Baumaßnahmen im gesamten Gelände. Bei dem rund einstündigen Rundgang konnten sie ihre zahlreichen Fragen stellen und sich besten Gewissens davon überzeugen, dass die 6 Mio. Euro Sanierungskosten, die der Stadtrat für die Sanierung genehmigt hatte, gut angelegt sind. „Das Freibad Stefanshöhe mit jährlich rund 100.000 Besuchern aus nah und fern, ist uns ein echtes Herzensaliegen“, gab CDU-Ortsverbandsvorsitzender Johannes  Sontheim kund. Denn es sei in den Sommermonaten vom Kleinkind bis zum Senior ein Ort der Erholung, der Freude und des Schwimmsports. Besonders erfreulich, so Sontheim, sei aber auch die Tatsache, dass ca. 70-80% der Wasserwärmeerzeugung aus dem Hammerweiher gewonnen werden könne – ökologisch wahrhaft umweltfreundlich!

 

Dr. Alexander Sochor bleibt Ortsvorsitzender
Gut 40 Mitglieder hatten sich zur jüngsten Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Isny getroffen. Darunter auch der Wangener CDU-Kreisvorsitzende und Kreisrat Christian Natterer sowie der frühere Bundestagsabgeordnete und Kreisrat aus Leutkirch Waldemar Westermayer. Ortsvorsitzender Dr. Alexander Sochor hielt zunächst einen Ausblick auf die Kommunalwahlen im nächsten Jahr. Hier gelte es wieder gute Bewerber für die CDU Liste zu finden um die Stadt Isny im Gemeinderat weiter aktiv mitgestalten zu können. Unter der Wahlleitung von Christian Natterer wurde schließlich der bisherige Vorstand neu bestätigt. Vorsitzender bleibt Dr. Alexander Sochor, sein Stellvertreter ist der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Isny Marc Siebler. Schriftführer wurde Jürgen Immler, Schatzmeisterin wurde Lydia Heutmann und zum Internetbeauftragter bestimmten die Mitglieder Florian Heutmann. Zu den Beisitzern wurden Peter Manz, Konstatin Bodenmüller, Georg Kronenwetter und Fürst Alexander Quadt gewählt.

Julius Hofer für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt
Neben den Vorstandswahlen stand auch die Ehrung von langjährigen CDU-Mitgliedern im Mittelpunkt. Höhepunkt war dabei die Ehrung von Julius Hofer, der im Jahre 1953 der CDU beitrat und somit seit 65 Jahren Mitglied ist. Er erhielt von den Vorsitzenden des Orts- und Kreisverbandes die Platin-Ehrennadel samt Urkunde verliehen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Erich Durch geehrt. Für 40 Jahre Alfons Siegel, Sepp Mechler und Hans-Peter Bischoff sowie für 30 Jahre Evi Hofer. Bei der anschließenden politischen Diskussion warnte der neue Kreisvorsitzende Christian Natterer eindringlich vor der Erosion der Volksparteien in Deutschland. Seit 2002 hätten CDU/CSU und SPD gemeinsam fast 40% ihre Stimmen eingebüßt während die Randparteien von links und rechts auf fast 30% angestiegen wären. Dies könne man nicht mehr länger ignorieren, so Natterer.
 

CDU-Bodnegg: Verleihung der Goldenen Schwarzwurst an Thomas Strobl

Wie jeden Herbst haben die CDU-Bodnegg und der Vorsitzende Eugen Abler auf die Wollmarshöhe zur Verleihung der goldenen Schwarzwurst eingeladen. Empfänger war in diesem Jahr der CDU-Landesvorsitzende und stv. Ministerpräsident von Baden-Württemberg Thomas Strobl. Laudatorin die frühere Bildungsministerin und Botschafterin am Heiligen Stuhl Annette Schavan.  Fast 200 Gäste aus nah und fern verfolgten bei kulinarischen Spezialitäten der Metzgerei Buchmann die Zeremonie. Unter Ihnen auch der frühere Regierungschef von Lichtenstein Otmar Hasler, Landrat Sievers und fast alle Abgeordneten aus der Region. Dem Organisator Eugen Abler und seinem Vorstandsteam einen herzlichen Dank für diese jährliche widerkehrende Sternstunde der oberschwäbischen CDU-Familie.
 
Ein kurzes Video mit der Verleihung des Schwarzwurstordens finden Sie hier:

CDU Ravensburg feiert Tag der Deutschen Einheit
 
„Es geht an diesem nationalen Feiertag mehr und mehr auch um das Eintreten für eine wehrhafte Demokratie, womit der Tag der deutschen Einheit inzwischen nicht nur ein Gedenktag ist der an die Überwindung der deutschen Teilung und die Wiedervereinigung in Frieden und Freiheit erinnert.“ Das wurde aus den Reden bei der Feierstunde der CDU Ravensburg zum Tag der deutschen Einheit im Kornhaussaal sehr deutlich, wie gleich zur Beginn der Veranstaltung Vorsitzender August Schuler hervorhob: „Wir alle sind aufgerufen für unsere funktionierende Demokratie aktiv zu kämpfen und sie gegen Extremismus zu verteidigen.“Dazu hatte der Stadtverband den Politikwissenschaftler Dr. Gordon Carmele (PH Weingarten) als Festredner eingeladen. Dieser führte aus, dass Demokratie eben nicht automatisch funktioniere und auch nicht von allein dauerhaft Bestand haben kann, sondern dass sie in jeder Generation neu entdeckt und verinnerlicht werden muss. Der Professur-Vertreter für „Politikwissenschaft und ihre Didaktik“ an der Pädagogischen Hochschule trat folglich für eine überzeugende politische Bildung an allen Schulen ein. Er nannte als regionale Voraussetzung hierfür den Beibehalt des politikwissenschaftlichen Lehrstuhles an der PH. „Ohne fundierte politische Bildung an unseren Schulen bröckelt das Fundament unserer Demokratie“, so Gordon Carmele. Diesem Anliegen stimmten die bis zu 100 Gäste und Mitglieder der CDU Ravensburg mit großem Applaus zu.
 
Die Vielfalt der Gesellschaft
 
Erster Bürgermeister Simon Blümcke, zugleich Kreisvorsitzender der Europa-Union Bodensee, vertiefte den Gedanken und erinnerte in seinem Grußwort an skeptisch stimmende Entwicklungen in einigen Staaten Mittel- und Osteuropas. Blümcke ist auch der Gedanke wichtig, dass ein demokratisches Gemeinwesen zugleich eine offene Gesellschaft darstellt, die in ihrer Vielfalt gemeinsame Werte und „eine Ravensburger Identität“ verkörpert und lebt.

 

Kiesabbau, regionaler Grünzug &  Fernstraßen-Planungsgesellschaft – CDU Kreisvorstand diskutiert in Vogt mit Regionalverbandsdirektor Franke
 
Angesichts der kommunalen Diskussionen über den Kiesabbau in der Region, den regionalen Grünzug und seine Auswirkungen auf die Entwicklungsmöglichkeiten von Kommunen sowie die Fernstraßen-Planungsgesellschaft im Regionalverband Bodensee-Oberschwaben, lud sich der CDU-Kreisvorstand den Direktor des Verbandes Wilfried Franke ein um mit ihm über die besagten Themen zu offen diskutieren. Auch betroffene CDU-Bürgermeister wie der Wolfegger Peter Müller waren eingeladen, um ihre Anliegen vorzubringen. Fast 2 Stunden diskutierten die Mitglieder des Gremiums, darunter auch einige Kreis- und Stadt- und Ortschaftsräte über die vielfältigen Schwerpunkte. Im Bezug auf den heiß diskutieren Kiesabbau waren sich alle Teilnehmer einig, dass man wieder zu einer faktenbasierten Versachlichung der Diskussion zurückkommen müsse. Die Sorge einiger Stadträte, der regionale Grünzug würde die Entwicklung von Kommunen einschränken, konnte Direktor Franke zerstreuen. Einig waren sich die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes und die Abgeordneten auch darüber, dass man an der Fernstraßen-Planungsgesellschaft festhalten wolle, um Straßenbauprojekte in der Region schneller voran zu bringen. Landrat Harald Sievers und der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Volker Restle haben in dieser Frage die einstimmige Rückendeckung des CDU-Kreisvorstandes, so Kreisvorsitzender Christian Natterer.


 

44. Parteitag der CDU Württemberg-Hohenzollern ganz im Zeichen der Kommunal- und Europawahl
 
Der Bezirksvorsitzenden und  Parl. Staatssekretär Thomas Bareiß MdB konnte in der gut gefüllten Festhalle Rottenburg trotz der zeitgleich stattfindenden Eröffnung der Oberschwabenschau, strahlendem Herbstwetter an einem Samstag und einer Fahrzeit von gut zwei Stunden auch 23 Delegierte aus dem Kreisverband Ravensburg begrüßen. In Ihrem Grußwort ging die Bundestagsabgeordnete aus Tübingen-Hechingen, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz MdB auf die letzten Ereignisse in Berlin ebenso ein, wie auf die nahende Europa- und Kommunalwahl 2019.
In der Podiumsdiskussion zum Thema "Kommunen stärken - Zukunft schaffen" mit den Bürgermeistern Matthias Henne (Zwiefalten) und Philip Schwaiger (Sigmaringendorf) sowie den Fraktionsvorsitzenden Sonja Wild (Bad Waldsee) und Florian Weller (Kreistag Reutlingen) unter der Moderation unseres Landtagsabgeordneten aus dem kreisverband Ravensburg Raimund Haser MdL, ging es um die Alltagsarbeit der Komunnalpolitiker und die Möglichkeiten geeignete Kandidaten für die Wahl 2019 zu finden.
Nach einer prägnanten Einführung zu den aktuellen Herausforderungen in Europa durch unseren stellv. Bezirksvorsitzenden Norbert Lins MdEP sprach EU-Kommissar (und Ministerpräsident a.D.) Günther H. Oettinger zum Thema "Europa vor der Wahl 2019 - Herausforderungen für den Kontinent, Chancen für die kommunale Ebene".

 

Bezirkstag der Jungen Union in Ravensburg

Vor kurzem hat sich die Junge Union Württemberg-Hohenzollern zu ihrem alljährlichen Bezirkstag im Spohn-Gymnasium in Ravensburg mit rund 80 Mitgliedern und Gästen versammelt. Ganz im Sinne der inhaltlichen Arbeit nutzte die JU ihren Bezirkstag und organisierte drei Workshoprunden zu aktuellen politischen Themen: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten im ersten Block die Wahl zwischen den Referaten „Ehrenamt im Spannungsfeld von Verwaltung und Gesetzgebung“, vorgestellt von Raphael Osmakowski-Miller, Vorsitzender der Narrenzunft Saulgau und Bürgermeister der Gemeinde Beuron, parallel dazu das stets präsente Thema „Verkehr und Infrastruktur in Kreisen und Kommunen“ von Ulrich Müller, Umwelt- und Verkehrsminister a.D. vorgestellt und dem JU Thema „Generationenaufgabe Digitalisierung von Staat und Verwaltung“, mit Prof. Dr. Jörn von Lucke vom Lehrstuhl für Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik der Zeppelin Universität. Nach Grußworten des CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer und des hiesigen Europaabgeordneten Norbert Lins folgten im zweiten Block ein Vortrag von Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm zu „Kommunalpolitik, Stadt und ländlicher Raum“ und von Heiko Dietterle, der Strategien zu „Campaigning auf kommunaler Ebene“ mit uns im direkten Austausch diskutierte. Der Vorsitzende Fabian Kemmer betonte zum Abschluss „In Zeiten von immer stärker Politiker- und Parteienverdrossenheit ist es wichtig, unseren Mitgliedern mit neuen Formaten ein Veranstaltungsangebot zu bieten, das einen spürbaren Mehrwert für uns alle hat.“ Im Anschluss lud die Jungen Union zum Jahresempfang mit Manuel Hagel MdL, Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg ein und durfte rund 80 Gäste, darunter August Schuler MdL, Raimund Haser MdL, Axel Müller MdB, Ronja Kemmer MdB und Stefanie Bürkle, Landrätin in Sigmaringen begrüßen. Zum Abschluss des gut gefüllten Tages zeigte sich der Ravensburger JU-Kreisvorsitzende, Matthäus Bürkle, sehr zufrieden: "Unser Kreisverband hat heute bewiesen, dass er Großveranstaltungen stemmen kann. Wir waren mit einer starken Truppe dabei und freuen uns, dass es allen Gästen sehr gefallen hat. Vielleicht bietet sich bald wieder die Gelegenheit, die JU in unseren schönen Landkreis zu holen."

Fridolin Scheerer bleibt CDA-Kreisvorsitzender

Bei der Mitgliederversammlung des CDA-Kreisverbandes Ravensburg wurde der bisherige Vorsitzende Fridolin Scheerer aus Leutkirch in seinem Amt bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde Simon Weißenbach aus Ravensburg gewählt. Schriftführer wurde Jannik Laumann. Zu den Beisitzern wurden Andreas Schmid, Hüseyin Abkas, Barabara Herrling, Roland Rauch und Helene Scheerer gewühlt. Gäste und Grußwortredner waren der CDA-Landesvorsitzende Dr. Christian Bäumler, der CDA-Bezirksvorsitzende Markus Schraff und die Abgeordneten aus Bund und Land Axel Müller und Raimund Haser.
 
Auf dem Bild sind zu sehen von links: Simon Weißenbach, MdL Raimund Haser, CAD-Vorsitzender Fridolin Scheerer, MdB Axel Müller, Dr. Christian Bäumler, Andreas Schmidt, Helene Scheerer, Barbara Herrling, Jannik Laumann, Roland Rauch und Markus Schraff.

Stefan Rilling bleibt CDU-Ortsvorsitzender
 
Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU Amtzell wurde der bisherige Vorsitzende Stefan Rilling von den Mitgliedern in seinem Amt bestätigt. Unter der Wahlleitung des CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer wurden zudem Wolfgang Eichelberger und Robert Zettler zu den Stellvertretern gewählt. Schatzmeister wurde wieder Hans Schnetz, Pressereferent Martin Weber und Schriftführer Jürgen Dodek. Zu den Beisitzern wurden gewählt: Gebhard Müller, Marian Müller, Silke Reitsam-Surbeck, Hans Roman, Angela Schellinger und Volker Kübler. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Paul Locherer und Florian Milz. Neben den Wahlen zum Vorstand standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Zwei Mitglieder wurden für 25 Jahre und ganze 16 für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Politisch gesehen, rundeten Grußworte von MdB Axel Müller zur Bundespoltik, von MdL Raimund Haser zur Landespolitik und vom örtlichen Kreisrat Christian Natterer zur Kommunalpolitik den Abend schließlich ab. 

Abgeordnetentag der CDU Neuravensburg - Lins, Müller und Haser zu Gast bei Betrieben in Achberg und Neuravensburg
 
Die CDU-Neuravensburg und ihr Vorsitzender Werner-August Müller konnten zum Abgeordnetentag die Vertreter aus Europa, Bund und Land Norbert Lins MdEP, Axel Müller MdB und Raimund Haser MdL begrüßen. Als erste Station wurde die Firma B & S Blech und Stahl GmbH in Achberg besichtigt werden. Inhaber Markus Kaeß führte die interessierten Gäste durch den Betrieb. Er berichtete über die Entwicklung des noch jungen Betriebes im Jahr 2009 und den aktuellen Erweiterungsbau.
Als zweiter Betrieb wurde die Firma Haas GmbH in Roggenzell besucht. Geschäftsführer Florian Haas hat interessante Einblicke in den Familienbetrieb gewährt und über die vielfältigen Geschäftsfelder und die Betriebsorganisation des Unternehmens berichtet. Neben Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau gehören mittlerweile auch der Bau von Schwimmteichen, die Gartenpflege sowie Dachbegrünungen zu den Geschäftsfeldern des Familienbetriebes, der derzeit ca. 70 Mitarbeiter beschäftigt. Den politischen Vertreter wurde, neben dem Fachkräftebedarf auch die Wohnungsbeschaffung für neue Mitarbeiter, als Problem berichtet. Ebenso wurde berichtet, dass die Versorgung mit dringend benötigtem Kies und Quarzsand ein Problem darstellt.
Im Anschluss an die beiden Betriebsbesichtigungen hat Europaabgeordneter Norbert Lins im Gasthof Adler über die aktuellen Themen aus Brüssel berichtet und mit den Besuchern diskutiert
Jetzt Mitglied werden!
Facebook
Facebook
Website
Website
CDU Kreisverband Ravensburg
Bahnhofstraße 8
88250 Weingarten
Telefon: 0751/560925-0
Telefax: 0751/560925-50
E-Mail: info@cdu-kreis-rv.de
Datenschutzbestimmungen
Newsletter abbestellen






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
CDU Kreisverband Ravensburg · Bahnhofstraße 8 · Weingarten 88250 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp