Copy

Mini-Solar-News

Aktuelle Informationen und Hintergründe zu
Mini-Solar-Kraftwerken


KW 52 2020
zur Web-Version
 
In dieser Ausgabe:
 

Jahresrückblick 2020


2019 war das Jahr der Klimakrise, in dem die "For Future"- und andere Bewegungen dieses Thema mit voller Kraft auf den Plan holten. Auch in diesem Jahr konnte etwa mit Aktionen im Hambacher Forst, beim Kohlemeiler Datteln IV und beim Klimastreik im September Akzente gesetzt werden, dennoch machte es die Corona-Krise schwierig, andere Themen als die Pandemie im Vordergrund zu halten. Allerdings hatte auch die mit dem Virus verbundene Veränderung in unseren Lebensgewohnheiten radikale Auswirkungen auf die Balkon-PV. Wir selbst konnten in diesem Jahr unsere Besucherzahlen, unsere Community und auch die Newsletter-Abonnements mehr als verdoppeln. Die Zahl der Netzbetreiber, welche bei der Anmeldung der kleinen Kraftpakete mit uns kooperieren konnten wir sogar beinahe verdreifachen. Aber auch sonst ist im stark wachsenden Balkonsolar-Markt einiges passiert. Im Folgenden lassen wir für dich unsere Aktivitäten und die weiteren Schlüsselereignisse des Jahres 2020 für die "Energiewende von unten" mit Mini-Solarkraftwerken Revue passieren. Los geht's!

  • Anfang März veröffentlichte die Verbraucherzentrale ein umfassendes FAQ zur Balkon-PV, welches auch uns nicht unerwähnt ließ. Bis heute wurde es an inhaltlicher Qualität nicht übertroffen. Kurze Zeit vorher startete sie zudem die Aktion "Steck die Sonne ein", welche über das gesamte Jahr hinweg hohe Reichweite für das Thema erzielte.
  • Ende März starteten wir mit einem Live-Cast bei unseren Freunden von der IGEMBB unser eigenes Webinar- und Onlinevortrags-Programm zu verschiedenen Aspekten der Stecker-Photovoltaik, darunter ein jeden Freitag stattfindender "Praxis-Talk" für unsere registrierten Nutzer. Das Programm zog sich über mehrere Wochen hin und endete erst zur Sommerpause im Juli.
  • Zum 1. April traten die Anforderungen der neuen Niederspannungsrichtlinie AR-N-4105 an Wechselrichter endgültig in Kraft, was automatisch dazu führte, dass einige ältere Modelle seit diesem Zeitpunkt nicht mehr regulär anmeldbar sind. Eine weitere Übergangsfrist für andere Modelle läuft im März 2021 ab
  • Mitte April veröffentlichte die Bundesnetzagentur ihre Lösungsvorschläge zum weiteren Vorgehen bei den nun allmählich aus der Förderung laufenden EEG-Photovoltaikanlagen. Da auch das Thema Balkon-PV dabei erwähnt wurde, widmeten wir uns diesen in einem umfassenden Artikel, das neben Beispielberechnungen auch ein Interview mit dem verantwortlichen Abteilungsleiter der BNetzA Peter Stratmann beinhaltete.
  • Im Mai folgte ein besonderer Meilenstein: Als erste Kommune Deutschlands schmückte Freiburg im Breisgau im Rahmen der Kampagne "Dein Balkon kann mehr!" sein Rathaus mit einer Balkonsolaranlage. Zudem wurden einige Geräte verlost. In Freiburg gibt es auch bereits ein Förderprogramm.
 
 
Es ist deutlich, dass die Balkon-PV in 2020 einen enormen Sprung gemacht hat. Das Thema ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und immer mehr Unternehmen, Geschäftsmodelle und technologische Entwicklungen bringen die "Energiewende von unten" mit den praktischen Geräten voran. Wir werden auch 2021 unseren Anteil an dieser Entwicklung intensivieren und mit neuen Kooperationen und Konzepten mit dafür sorgen, dass sich die Demokratisierung der Energiewende verwirklicht. Wir freuen uns darauf, dich auf diesem Weg mitzunehmen und dich auch weiterhin mit den spannenden Informationen und Hintergründen aus dem Balkonsolar-Markt zu begeistern. Los geht es am 4. Januar mit unserem Ausblick auf das neue Jahr, in dem wir über spannende Technologiesprünge, rechtliche Zitterpartien und unsere ganz eigenen Pläne für 2021 schreiben.
Bist du schon gespannt? Na dann bis nächste Woche!

Bis dahin wünscht dir das ganze Team von MachDeinenStrom.de:
 

In eigener Sache


Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die dezentrale, nachhaltige Energieversorgung zu fördern und Jedem die Möglichkeit zu geben, sich durch die Erzeugung eigenen Stroms auch privat an der Energiewende zu beteiligen.
Wenn du dieses Ziel teilst, dann teile auch diesen Newsletter mit deinen Freunden, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, abonniere uns auf Instagram und baue mit am Energiekonzept der Zukunft!
liken
liken
folgen
folgen
abonnieren
abonnieren
Hier können auch deine Freunde den Newsletter abonnieren: https://machdeinenstrom.de/empfiehlt/newsletter-abo/
Wenn du unsere Arbeit für die Energiewende in Bürgerhand durch einen freiwilligen finanziellen Beitrag unterstützen möchtest, dann hast du hier die Gelegenheit dazu:
JETZT UNTERSTÜTZEN!
© 2020 EmpowerSource UG - Mach Deinen Strom!


Maileinstellungen Verändern? Kein Ding!
Aktualisiere Deine Einstellungen oder bestelle den Newsletter ab.