Copy

Mini-Solar-News

Aktuelle Informationen und Hintergründe zu
Mini-Solar-Kraftwerken


KW 44 2019
 
In dieser Ausgabe:
 

Neuer Leitfaden für Balkonkraftwerke

Es ist klar, dass in Deutschland zu wenig für die Energiewende getan wird. Zumindest an einer Stelle gibt man sich den Anschein der Bemühtheit: Das Wirtschafts- und Energieministerium des Bundes finanziert seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Entwicklung eines neuen Energieversorgungsnetzes unter Einbindung Erneuerbarer Energien unter dem Dach der sog. "Schaufenster Intelligente Energie" (SINTEG). Das Ministerium stellt dafür 200 Millionen Euro zur Verfügung und private Investoren legten nochmal über 300 Mio. drauf. Eines der so geförderten Schaufenster ist etwa "C/Sells" in Süddeutschland, welches Solarenergie zum Hauptthema hat. Teil von C/Sells wiederum ist die Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V., angesiedelt im angesehenen Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Und unter deren Ägide wurde in dieser Woche ein 20 Seiten dicker Leitfaden zum Thema Balkon-Photovoltaik veröffentlicht. 

Dieser bietet eine umfangreiche Einführung in das Thema und einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Veröffentlichungen: Er bindet sich widersprechende Positionen ein und legt ihre Quellen offen. So werden etwa die unterschiedlichen Haltungen von DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) und VDE/FNN (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik/Forum Netztechnik, Netzbetrieb) in Bezug auf die "Energiesteckdose" oder auf den benötigten Stromzähler offen dargestellt, ohne Partei zu beziehen. Das hat Seltenheitswert in der Berichterstattung. Später im Text ist allerdings der starke Einfluss der DGS, welche Mitautor des Leitfadens ist, deutlicher. So empfiehlt der Text etwa die Orientierung am sogenannten "DGS-Sicherheitsstandard", den die wenigsten Anbieter erfüllen und der bei keinem Netzbetreiber eine Rolle in Bezug auf die Anmeldung spielt. Zudem preist er den Musterbrief der DGS zur Anmeldung des Kraftwerks an, welcher nach unserem Wissen ebenfalls bei keinem einzigen Netzbetreiber akzeptiert wird.

Auch wenn diese Punkte den Gesamteindruck etwas schmälern, ist die Lektüre jedem zu empfehlen, der neu in das Thema einsteigt. Wer darüber hinausgehende Fragen hat, findet in unserem Blog jede Menge Antworten:

zum Blog

E.DIS bessert intern nach


In der vorletzten Ausgabe dieses Newsletters hatten wir uns mit dem Umgang der E.DIS, Verwalterin eines der größten Netzgebiete Deutschlands in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, mit dem Thema Balkonphotovoltaik befasst. Dabei fiel unser Urteil nicht sehr günstig aus, denn das dort neu eingeführte "vereinfachte" Anmeldeverfahren verdiente diesen Namen nur sehr bedingt.

Ob unsere Kritik die richtigen Stellen im Unternehmen erreicht hat, oder ob ggf. andere Kräfte wirkten, ist uns nicht bekannt, jedoch hat in dieser Woche das Unternehmen offensichtlich starke Anpassungen vorgenommen und gibt an Interessenten bereits eine aktualisierte und wesentlich nutzerfreundlichere Fassung des Anmeldeformulars heraus. 

In dieser aktuelleren Fassung sind zum Beispiel beinahe alle Erwähnungen eines "Anlagenerrichters" (=Elektrofachbetriebs) entfernt worden. Das macht die Anmeldung durch den Nutzer möglich und entspricht damit nicht nur dem Geist der VDE-Richtlinien sondern auch Realitätssinn. Auch die Frage nach der Anschlussart ist gleich vollständig verschwunden und sogar die Scheinleistung des Wechselrichters muss nicht mehr angegeben werden. Auch wenn die Gelegenheit verpasst wurde, die zweite Seite des Formulars - das "Inbetriebsetzungsprotokoll" - vollständig zu streichen und die relevanten Angaben auf den Anmeldebogen zu übertragen, so wurden zumindest die irrelevanten Zeilen des Dokuments ausgegraut oder weggelassen, sodass es nun ohne Probleme auch von Laien auszufüllen ist. 

Im Ergebnis sind die Änderungen ein großer Gewinn für die Nutzer von Balkonkrafwerken und machen Hoffnung, dass das Dokument nicht nur zeitnah die leider noch immer online verfügbare veraltete Version auf der Webseite von E.DIS ersetzt. Angesichts der nun sehr großen Übereinstimmungen mit der Anmeldung über unseren Online-Formularservice, sind wir nun auch wieder zuversichtlich, dass im E.DIS Gebiet auch bald eine Anmeldung über MachDeinenStrom.de möglich wird Wir stehen mit den Verantwortlichen in Kontakt und halten dich über die Ergebnisse auf dem Laufenden.
 

Letzte Tickets für Frankfurt und Düsseldorf sichern


Nach unseren erfolgreichen Messeauftritten in Berlin, Hamburg und Münster, befinden wir uns mitten in den Vorbereitungen für die beiden letzten Stationen der "Green World Tour" 2019 am 22. und 23. November In Frankfurt am Main sowie am 7. und 8. Dezember in Düsseldorf.

Aufgrund von Mehrfachbestellungen sind überraschend für beide Events noch einige letzte Freikarten verfügbar, welche wir unseren registrierten Nutzern gerne zur Verfügung stellen. Insbesondere für Frankfurt sind die Karten aber knapp, wer also vom kostenlosen Eintritt profitieren möchte, sollte sich jetzt eine Karte sichern.
 
Blog abonnieren

Du möchtest, dass auch deine Freude von den kostenlosen Messekarten profitieren? Dann lade sie gleich ein, sich jetzt ebenfalls Gratis-Tickets zu sichern!

   bei WhatsApp teilen

auf Facebook teilen auf Facebook teilen
tweeten tweeten
per Mail teilen per Mail teilen

In eigener Sache


Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die dezentrale, nachhaltige Energieversorgung zu fördern und jedem die Möglichkeit zu geben, sich durch die Erzeugung eigenen Stroms auch privat an der Energiewende zu beteiligen.
Wenn du dieses Ziel teilst, dann teile auch diesen Newsletter mit deinen Freunden, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, abonniere uns auf Instagram und baue mit am Energiekonzept der Zukunft!
liken
liken
folgen
folgen
abonnieren
abonnieren
Hier können auch deine Freunde den Newsletter abonnieren: https://machdeinenstrom.de/recommends/newsletter-abo/
© 2019 EmpowerSource UG - Mach Deinen Strom!


Maileinstellungen Verändern? Kein Ding!
Aktualisiere Deine Einstellungen oder bestelle den Newsletter ab.



Powered by:
Email Marketing Powered by Mailchimp