Copy
Externer Informationsservice - SIE

37. Ausgabe – November 2019
 
Das Deutsch-Kolumbianische Friedensinstitut CAPAZ verschickt im 14-tägigen Rhythmus einen Newsletter mit Informationen zu Tagungen, Ausschreibungen, wissenschaftlichen und kulturellen Neuigkeiten, sowie aktuellen Publikationen mit Fokus auf den Friedensprozess in Kolumbien.

Sie wollen den Mailservice SIE abonnieren? Klicken Sie hier und schreiben Sie "Si" in den Maildiensten die Sie abonnieren möchten.

Dieser Mailservice SIE ist ein Informationsdienst des CAPAZ Instituts. Das CAPAZ ist nicht für die Angebote und externen Inhalte verantwortlich. Bitte senden Sie keine Bewerbungen an das CAPAZ Institut.
Share
Tweet
Forward
Destacado / Tipp der Woche
CAPAZ-Tagung: Jóvenes Investigadores 2019
 
Am 6. und 7. November 2019 findet der II Congreso de Jóvenes Investigadores des CAPAZ Instituts über den Frieden und Post-Konflikt in Kolumbien an der Universidad de Antioquia in Medellín statt. Die Tagung bietet jungen Wissenschaftler/-innen die Möglichkeit, ihre Master- und Promotionsprojekte vorzustellen und mit anderen Studierenden und WissenschaftlerInnen auszutauschen.
Weitere Informationen (Spanisch).


6.-7. November 2019
Universidad de Antioquia – Medellín, Kolumbien
Neue CAPAZ-Videos auf Facebook!
 
Wir freuen uns, die neuen CAPAZ-Videos über das Facebook-Profil der Deutschen Botschaft in Kolumbien zu teilen! Die Videos wurden 2019 in verschiedenen Regionen Kolumbiens gedreht. Sie beschreiben die Arbeit des CAPAZ Instituts und stellen einige von CAPAZ geförderten Forschungsprojekte vor. Wir beginnen mit dem Video aus dem Departement Caquetá, im Südosten Kolumbiens. Dor hat das CAPAZ Institut ein Projekt über die Rekonfiguration des Territoriums und die Heilungsprozesse der Opfer durch das traditionelle Wissen über Heilpflanzen unterstützt. Sehen Sie sich das
Caquetá-Video (Spanisch mit deutschen Untertiteln) an und folgen Sie dem Facebook-Profil der Deutschen Botschaft - Deutschland in Kolumbien, um mehr über CAPAZ-Videos zu erfahren.
Interview der Fundación PARES mit dem Direktor des CAPAZ Instituts
 

Die Stiftung PARES (Fundación Paz y Reconciliación) hat ein Interview mit dem wissenschaftlichen Direktor des CAPAZ-Instituts, Prof. Dr. Stefan Peters, über die Arbeit von CAPAZ und die Rolle Deutschlands im Übergangsprozess in Kolumbien veröffentlicht (auf Spanisch). Weitere Informationen (Spanisch).
Interview mit Carlos Martin Beristain auf ila-Magazin
 
Das deutsche ila-Das Lateinamerika-Magazin sprach mit Carlos Martín Beristaín, Mitglied der Wahrheitskommission in Kolumbien (CEV), über die Herausforderungen und die Rolle des CEV in der Übergangsjustiz. Weitere Informationen (Englisch/Deutsch).
Konzert zum Berliner Mauerfall

Am 9. November 2019 um 18.30 Uhr findet eine besondere Veranstaltung zum Gedenken an den Fall der Berliner Mauer auf der Plaza de Bolívar in Bogotá statt. KünstlerInnen aus Kolumbien und Deutschland feiern mit Kunst und Musik den 30. Jahrestag dieses historischen Ereignisses. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird von der deutschen Botschaft in Kolumbien organisiert. Weitere Informationen#MenosMurosMásLibertad
Ofertas académicas y eventos /

Ausschreibungen und Veranstaltungen

Call for Papers: Plataforma CALAS in Guadalajara, Mexiko
 
Das Maria Sibylla Merian Center for Advanced Latin American Studies (CALAS) lädt in Kooperation mit dem Instituto CAPAZ alle Interessierten ein, ihre Beiträge zur Teilnahme an der „Plataforma para el Diálogo: memoria y desigualdad“ (Dialogplattform: Erinnerung und Ungleichheiten) zuzusenden. Die Veranstaltung findet 9.-11. Juni 2020 am Hauptsitz von CALAS in Guadalajara, Mexiko, statt. Weitere Informationen (Englisch).
 
Einsendeschluss: 8. Januar 2020
Mercado clandestino de conocimiento y no-conocimiento útil No. 22 

Die Wahrheitskommission in Kolumbien und die Mobile Akademie Berlin, mit Unterstützung des CAPAZ Instituts und anderer Institutionen laden zur Veranstaltung "Mercado clandestino de conocimiento y no-conocimiento útil No. 22" ein. Die Veranstaltung ist ein Kunstprojekt zum Thema "Wasser" und Geschichten, die darüber in Kolumbien existieren. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen (Spanisch). 

23. November 2019, 17-22 Uhr
Faenza Theater (Calle 22 #5-56) - Bogotá, Kolumbien

II Internationales Symposium: Erinnerung und Friedenskonstruktion in Kolumbien
 
Nach dem ersten Frankfurter Symposium aus dem Jahr 2017 an der Goethe-Universität, soll das zweite Symposium die Reflexion über den Friedensprozess und die Prozesse der Rekonstruktion des kollektiven Gedächtnisses verlängern und vertiefen. Der CAPAZ Direktor, Prof. Dr. Stefan Peters wird am Panel zum Thema soziale Ungleichheiten in Kolumbien zusammen mit Alejandro Reyes teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen (Englisch).
 
27.-29. November 2019
Campus Westend, IG, Raum 311
Goethe-Universität Frankfurt
II. Internationales Symposium: Erinnerung, Konflikt und Frieden
 

Die Veranstaltung an der Universidad del Cauca umfasst internationale, nationale, regionale und lokale Friedenserfahrungen, besonders soziale und/oder kommunale Organisationen, die Friedensinitiativen in Kolumbien durchgeführt haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen (Spanisch).
 
6.-8. November 2019, 8-18 Uhr
Auditorio principal, facultad de ciencias contables, económicas y administrativas
Universidad del Cauca – Popayán, Kolumbien
Veranstaltungsreihe Hablemos de verdad
in Neiva

 
Die nächste Diskussionsveranstaltung der Reihe „Hablemos de verdad“ findet in Neiva, im Südwesten Kolumbiens statt. Die Veranstaltung wird vom deutschen Botschafter in Kolumbien, Dr. Peter Ptassek, und dem Wahrheitskommissar, Major Carlos Ospina, eröffnet. „Hablemos de verdad“ wird von der kolumbianischen Tageszeitung El Espectador organisiert.
Weitere Informationen und Online-Anmeldung (Spanisch).
 
6. November 2019, 8-13 Uhr
José Eustasio Rivera Convention Center - Neiva, Kolumbien
Wissenschaftliche Beziehungen zwischen Europa und Lateinamerika: Vortrag in Berlin
 
Der Politikwissenschaftler Dr. Peter Birle (Ibero-Amerikanisches Institut) wird sich mit der Frage befassen, inwieweit die zunehmende biregionale wissenschaftliche Kooperation und die transatlantische Mobilität dazu beigetragen haben, die Ungleichheiten zwischen und innerhalb der beiden Regionen zu verringern. Die Veranstaltung findet im Rahmen des von der EU finanzierten Projekts: Giving Focus to the Cultural, Scientific and Social Dimension of EU-CELAC Relations (2016-2019) statt.
Weitere Informationen (Spanisch).
 
14. November 2019, 17 Uhr
Konferenzraum, IAI SPK - Berlin
Espacio Fragmentos: Ausschreibung zum Thema Kunst und Erinnerung
 
Das Kulturministerium und das Nationalmuseum Kolumbiens laden zum ersten Mal bildende und plastische KünstlerInnen aus Kolumbien und dem Ausland ein, ihre Vorschläge für eine künstlerische Intervention für den Espacio Fragmentos einzureichen. Ziel dabei ist es, einen Dialog mit dem Counter-Monument der Künstlerin Doris Salcedo aufzubauen.
Weitere Informationen (Spanisch).
 
Einsendeschluss: 15. November 2019
Call for Papers: Friedensverständnisse, Friedensstrategien und Friedensprozesse
 
Die Zeitschrift »Wissenschaft und Frieden« (W&F) möchte das Heft 2/2020 (Redaktionsschluss 6. März 2020) den Verständnissen von »Frieden« widmen. 
Weitere Informationen
 
Einreichungsfrist: 18. November 2019
Insekten für den Frieden: Seminar an der Universidad Nacional de Colombia
 
Das Seminar zielt darauf ab, das Potenzial der Insektenverwendung als neuartige, effiziente und nachhaltige Quelle von tierischem Eiweiß und als Option für die wirtschaftliche und soziale Reinkorporation zu nutzen. Die Veranstaltung ist eine Initiative der Abteilung für Tierproduktion der Fakultät für Veterinärmedizin und Tierzucht der Universidad Nacional de Colombia.
Weitere Informationen (Spanisch).

20. November 2019
Universidad Nacional de Colombia – Bogotá, Kolumbien
Treffen zur Friedenspädagogik in Kolumbien
 
Der Verein Colectivo Ciudadanías por la paz de Colombia, die Universidad Nacional de Colombia und andere Organisationen laden zum Treffen über wichtige Erfahrungen in Friedenspädagogik (Educación para la paz) im schulischen Bereich in Kolumbien ein. Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung über das
Online-Formular (Spanisch).
 
23. November 2019
Veranstaltungsort: tbc - Bogotá, Kolumbien
Call for Papers: Contested Norms of International Peace and Security Law
Workshop: 7 – 8 May 2020, Heidelberg

 
The Max Planck Research Group “Shades of Illegality” invites submissions on the contestation of international law, which address peace and security related issues along the lines of these themes and questions. The workshop aims to bring together international legal scholarship on peace and security law, including on specific norms and conflicts, on the sources of the law and its development, with International Relations research on the contestation of norms, institutional reactions to crises, and the robustness of international norms.
Further information
 
Submission deadline: 24 November 2019
I. Internationales Symposium für Geschichte und Medientheorie
 
Das Symposium versteht sich als Raum für die interdisziplinäre Diskussion zum hundertjährigen Jubiläum der Schule Bauhaus, die in einer Zeit des historischen Umbruchs entstand, um das Kunsthandwerk von der Industrialisierung zu emanzipieren. Die Veranstaltung wird von der Universidad de Antioquia, Universidad Nacional sede Medellín und Contracampo durchgeführt, mit Unterstützung von Instituto Cultural Alexander von Humbolt und Goethe Institut.
Weitere Informationen (Spanisch).
 
27.-29. November 2019
Universidad de Antioquia und Universidad Nacional de Colombia - Medellín, Kolumbien
Annual meeting: Innovative Teaching in Peace and Conflict Research: Learning from Teachers
 
The annual meeting, entitled „Innovative Teaching in Peace and Conflict Research: Learning from Teachers“ (In German: Innovative Lehre in der Friedens- und Konfliktforschung: Von Lehrenden lernen/Jahrestagung des AFK-Arbeitskreises „Curriculum und Didaktik“), aims to introduce lecturers of peace and conflict research to selected innovative teaching concepts and methods and offers a platform for cross-location networking. The annual meeting is open to all lecturers in the field of peace and conflict research in German-speaking countries.
Further information
 
November 21-23, 2019
Magdeburg - Germany
Call for papers: Revista de Estudios Sociales
 
The Journal of Social Studies of the Universidad de los Andes invites the academic community to submit articles for its special issue dedicated to the theme of "Violence in Latin America Today". Guest Editor: Angelika Rettberg (Universidad de los Andes). Texts in English, Spanish and Portuguese will be accepted.
Further information (Spanish).
 
Submission deadline: from 1 November 2019 to 10 January 2020
Hofgeismarer Lateinamerikagespräche
 
Auf der Tagung „Krisen-Klima: Umweltkonflikte aus lateinamerikanischer Sicht im Gespräch mit Kirchen, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft“ werden die globalen Facetten der multiplen Umweltkrisen aus der Perspektive Lateinamerikas betrachtet. Die Tagung findet 24.–26. Januar 2020 in der Evangelischen Akademie Tagungsstätte Hofgeismar statt. Die Veranstaltung wird von Instituto CAPAZ, das CELA der Universität Kassel, das Center for InterAmerican Studies der Universität Bielefeld und Engagement Global des BMZ, in Kooperation mit CALAS und der Evangelischen Akademie Hofgeismar durchgeführt.
Weitere Informationen
 
Anmeldefrist: 22. Dezember 2019
Podiumsgespräch: Wie gefährlich ist der Hidroituango-Staudamm? 
 
Organisationen u.a. wie Amnesty International, Kolko Menschenrechte für Kolumbien e.V., Brot für die Welt laden zum Gespräch über die massiven Auswirkungen von Großprojekten wie dem Hidroituango-Staudamm auf Mensch und Umwelt und die menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten, die deutsche Unternehmen einhalten müssen, wenn sie solche Projekte unterstützen ein. Eintritt ist frei.
Weitere Informationen
 
7. November 2019, 18.30-20 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Cátedra Regiones 2019
Construcción de paz en la Amazonía

 
Die Fulbright Colombia-Kommission lädt zur Veranstaltung zum Thema Peacebuilding im Amazonasgebiet ein. Vier Panels werden darüber diskutieren, wie einen Dialog zwischen den Bewohnern des Territoriums, der Wissenschaft und internationalen Erfahrungen in Post-Konflikt-Szenarien gefördert werden kann.
Weitere Informationen (Spanisch).
 
15. November 2019, 8 Uhr
Ángel Cuniberti Auditorium, Universidad de la Amazonía Campus Porvenir
Florencia, Caquetá - Kolumbien
Oportunidades / Stellenangebote

Convocatoria: Cátedra CALAS en Alemania
 
El Centro Maria Sibylla Merian de Estudios Latinoamericanos Avanzados en Humanidades y Ciencias Sociales (CALAS, por sus siglas en inglés) y las universidades de Bielefeld y Kassel convocan una beca para ocupar el puesto de Profesor Visitante de la cátedra CALAS. Más información
 
Fecha de cierre: noviembre 15 de 2019
Post-doctoral program at Harvard University: Social and economic inequality
 
Social and economic inequality are urgent problems for our society, with implications for a range of outcomes from economic growth and political stability to crime, public health, family wellbeing, and social trust. The Inequality in America Initiative Postdoctoral Program seeks applications from recent PhD recipients interested in joining an interdisciplinary network of Harvard researchers who are working to address the multiple challenges of inequality and uncover solutions.
Further information
 
Deadline: November 15, 2019, for fall 2020
Convocatoria docente UPTC I-2020
 
Se convoca a profesionales que deseen participar en un proceso de selección para la vinculación de profesores ocasionales y catedráticos externos, para programas de pregrado y el Instituto Internacional de Idiomas de la Universidad Pedagógica y Tecnológica de Colombia. 
Más información
Research group leader position:
Transformation and sustainability governance in emerging South American bioeconomies

 
The Center for Development Research (ZEF) at the University of Bonn in collaboration with the University of Münster invites applications from outstanding postdoctoral researchers with a background in environmental or agricultural economics and related fields. The position will be filled as soon as possible and for a period of 3 years with possibility of extension for another 3 years subject to successful evaluation.
Further information
 
Application deadline: December 1, 2019
Comparative Politics Postdoctoral Researchers at the Mamdouha S. Bobst Center for Peace and Justice
 
The Mamdouha S. Bobst Center for Peace and Justice at Princeton University, under the auspices of the Department of Politics and in collaboration with the Woodrow Wilson School of Public and International Affairs, invites applications for postdoctoral or more senior research positions for the 2020-21 year.
Further information
 
Application deadline: January 16, 2020, 11:59 pm EST
Publicaciones / Publikationen
Maya, Claudia / Peters, Stefan (2019): Der zerbrochene Spiegel des Krieges: Der kolumbianische Bürgerkrieg im Werk von Jesús Abad Colorado. In: W&F: Wissebschaft und Frieden. Heft 4-2019, 9-12.

Más información / Weitere Informationen
Peters, Stefan (2019): Kolumbien: Friedensprozess in der Sackgasse? In WeltTrends, N° 157, 10-13.
 

Más información / Weitere Informationen
Humanas Colombia. Herramienta de seguimiento territorial a la implementación de las medidas de género del acuerdo de paz: el Chocó (“De la firma a la realidad: la paz nos pertenece” es un proyecto apoyado por la cooperación alemana a través de la GIZ y su proyecto “Fondo Vivir la Paz”). Quibdó, mayo de 2019.
 

Más información / Weitere Informationen
McFee, E., Rettberg, A. (compiladoras). Excombatientes y acuerdo de paz con las FARC-EP en Colombia. Balance de la etapa temprana. Editorial Universidad de los Andes. Bogotá, 2019. 250 p.
 

Más información / Weitere Informationen
Fundación Gabo (18 de octubre de 2019). La paz con los ojos abiertos: periodismo, comunicación y construcción de paz en Colombia. Recuperado el 31 de octubre de 2019 de: [https://fundaciongabo.org/es/recursos/publicaciones/la-paz-con-los-ojos-abiertos-periodismo-comunicacion-y-construccion-de-paz-en]
 

Más información / Weitere Informationen
Supported by the DAAD with funds from the Federal Foreign Office

El SIE es un servicio informativo quincenal del Instituto CAPAZ, a cuyas informaciones usted accede bajo su responsabilidad. Los sitios enlazados operan bajo sus propios términos de uso. CAPAZ no se hace responsable por el contenido de cualquier sitio enlazado que no esté afiliado a CAPAZ. 
Usted recibe este boletín porque está registrado en nuestra base de datos. ¿No desea recibir más el SIE? Haga clic en el siguiente enlace y escriba NO en el campo SIE: Darse de Baja del SIE.
Si no desea recibir más algún tipo de correo del Instituto CAPAZ haga clic en el siguiente enlace: Darse de  baja



Instituto Colombo-Alemán para la Paz - CAPAZ
Carrera 8 No. 7-21 Bogotá, Colombia
PBX: (+571) 342 1803  Ext. 29981
info@instituto-capaz.org
www.instituto-capaz.org