Copy
SIE 53

Externer Informationsservice
Servicio de Información Externa
März/Marzo 2021

Neuerscheinigungen vom/Novedades del vom 3.3.2021
Website
Instagram
YouTube
SIE: Suscríbase | Abonnieren Sie: Escriba Si en el campo SIE | Schreiben Sie Si im SIE-Feld
SIE 53: Wachsende institutionelle Unterstützung für CAPAZ
Das Jahr 2021 ist mittlerweile schon in vollem Gange. In dieser Ausgabe des SIE freuen wir uns, die Verlängerung der Unterstützung des Auswärtigen Amts für die wissenschaftliche Arbeit von CAPAZ über Transitional Justice und den Schutz der Menschenrechte für zwei weitere Jahre bekannt zu geben. Die Teilnahme von CAPAZ an Wissensnetzwerken wächst und der erste Policy Brief im Jahr 2021 der Línea Azul zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das Integrale System ist bereits online verfügbar. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

SIE 53: Crece apoyo institucional a CAPAZ
El año 2021 está en pleno apogeo. En esta edición, nos complace anunciarles la ampliación, por dos años más, del apoyo de Alemania al trabajo académico de CAPAZ sobre justicia transicional y defensa de los derechos humanos. Crece la presencia de CAPAZ en redes de conocimiento y publicamos el primer Policy Brief de este año (Línea Azul) sobre afectaciones de la pandemia del coronavirus al Sistema Integral. ¡Disfruten de la lectura!
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward
Info-Tipp/Destacado
Deutschland fördert bis 2022 akademischen Beitrag von CAPAZ in den Bereichen Transitional Justice und Schutz der Menschenrechte

Das Auswärtige Amt unterstützt für zwei weitere Jahre (2021-2022) das Projekt zur „Stabilisierung des kolumbianischen Friedensprozesses durch die Förderung von Gerechtigkeit, Wahrheit und Menschenrechten“, koordiniert von CAPAZ und mit Unterstützung der JEP, der Wahrheitskommission und dem CEDPAL der Georg-August-Universität Göttingen). Das Projekt begann 2019 und wird in dieser neuen Phase die Begleitung von Opferorganisationen und die Förderung der Achtung von Menschenrechten seitens der Sicherheitskräfte beinhalten. Weitere Informationen: CAPAZ Website-Pressemitteilung JLU Gießen (De)
Wie läuft das Online-Kursangebot des CAPAZ – Escuela de Cursos Virtuales?

Die CAPAZ-Partneruniversitäten bieten im ersten Semester 2021 zehn Kurse an, die erfolgreich aufgenommen wurde, zum Teil mit über 200 Bewerbungen. Die meisten der kostenlosen Kurse haben bereits begonnen, zwei wurden bereits beendet. Laly Peralta (Universidad del Rosario) erzählt uns über den von ihr koordinierten Kurs, an dessen erster Version 55 Ex-Kombattant*innen und Unterzeichner*innen des Friedensabkommens teilnahmen. Weitere Informationen (Spanisch)
„Académicxs en Riesgo“ - Neue Website geht online

Das Netzwerk „Académicxs en Riesgo“ stellt seine spanischsprachige Website 
www.academicxsenriesgo.org vor. Die Webseite gibt Hinweise auf Publikationen, Veranstaltungen und Neuigkeiten zu den Themen von Risiko, Bedrohung und Gewalt, mit der diejenigen konfrontiert sind, die im akademischen Bereich arbeiten. Es wurde von Francesca Lessa (University of Oxford) und Rosario Figari Layús (CAPAZ/JLU Gießen) gegründet. Weitere Informationen (auf Spanisch)
Colombia Connect ist jetzt online verfügbar

Das deutsch-kolumbianische Kooperationsnetzwerk zu Biodiversität, Bioökonomie und Frieden wurde im Februar 2021 ins Leben gerufen und bietet nun auf seiner Website Informationen über seine Projekte und Initiativen: https://colombiaconnect.org/ CAPAZ ist eines seiner Mitglieder. 
Weitere Informationen (Spanisch)
Covid-19 und das Integrale System: CAPAZ Policy Brief 1-2021 (Línea Azul)

Wir empfehlen Ihnen den ersten Policy Brief der Publikationsreihe „Línea Azul“ des CAPAZ aus dem Jahre 2021. Der Policy Brief analysiert die wichtigsten Auswirkungen der Pandemie auf die Institutionen des SIVJRNR und macht konkrete Vorschläge, um den unvorhersehbaren Folgen dieser globalen Krise in Bezug auf die Institutionen des SIVJRNR zu begegnen. 

Weitere Informationen (Englisch)
 
Rethinking Conceptualism:
Avant-Garde, Activism and Politics in Latin American Art (1960s-1980s)


The symposium presents an overview of conceptual art practices in Latin America from the 1960s to the 1980s, showing its characteristics and particularities that set it apart from the mainstream conceptualist art canon in Europe and the U.S. Additionally, the project strives to make visible the links between Latin America and Germany, by showing the work of the protagonists of that period and their ties to Germany, and by presenting an exhibition of works by Latin American artists living in Berlin, who depict their view of Latin America from the diaspora. 19.3.2021: Art, Memory and Violence: Examples from Colombia and Perú with Óscar Ardila Luna, Víctor Vich
Further information
Exhibition: Between Personal Chronicles and Collective Memory

The exhibition at Instituto Cervantes Berlin (Rosenstraße 18, 10178 Berlin) examines the ephemerality of memories by portraying different methods, such as collecting material, tracing paths, recording or reconstructing oral histories. Artist are María Linares, Daniela Lehmann Carrasco, Ana M. Millán and Yoel Díaz Vázquez. The exhibition is open from 26 to 31 March, the opening event takes place on 26 March 2021 at 6 pm (German time). 
Further information
Ausschreibungen und Veranstaltungen/
Ofertas académicas y eventos
Stellenausschreibung an der Professur für Friedensforschung von Prof. Dr. Stefan Peters (JLU Gießen)

Die Ausschreibung lädt Interessierte dazu ein, sich auf die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (50%) an der Professur für Friedensforschung von Prof. Dr. Stefan Peters an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu bewerben. Die Stelle eröffnet die Möglichkeit einer Promotion an der Professur. Bewerbungsschluss: 27. März 2021. 
Weitere Informationen
Online Seminar zur IDEA-Tagung

“Development in Times of Conflict: Ethical Pathways to Peace and Justice” ist die erste Veranstaltung im Jahr 2021 vor der Tagung der IDEA (International Development Ethics Association), die auf Grund der Corona-Pandemie auf Februar 2022 verschoben wurde. Die Veranstaltung wird in spanischer Sprache mit Simultanübersetzung abgehalten und findet am Mittwoch, den 10. März 2021, 9 Uhr (Kolumbien Zeit) statt. Der CAPAZ Geschäftsführer Carlos Nupia wird am Panel teilnehmen. 
Weitere Informationen (Spanisch)
Woche der Versöhnung an der Universidad Externado de Colombia

Vom 3. bis 5. März 2021 wird die Versöhnungswoche durch Gespräche, Vorträge, Panels und künstlerische Ausstellungen ein Raum für Dialog und Reflexion über Versöhnung als mögliche Lebensweise sein. Die Woche der Versöhnung ist eine Initiative des kolumbianischen Innenministeriums und der Universidad Externado de Colombia, Gründungsuniversität von CAPAZ. 
Weitere Informationen (auf Spanisch)
Call for Proposals: Business Ideas for Development

Are you originally from Colombia and are currently living in Germany? Do you want to start a business and make a difference in your country of origin? Do you already have an innovative business plan, and are looking for support to make your plan a reality? Then enter the Centre for International Migration and Development’s Business Plan Contest! ‘Business Ideas for Development’ can help you to make your plan a reality! The initiative offers individual coaching and provides you with the essential funding to start your business. Deadline: 13 March 2021. More information 
here and here. If you have any questions, feel free to contact (in Spanish) David Betancur, coordinator for Colombia.
Global Online Workshops of “Tejiendo Paz”

The German NGO Cambio e.V. and the Colombian NGO ProTerra organize a workshop series, which deals, inter alia, with transformative education, sustainability and activism. The workshops are held in English, translation into German and Spanish can be provided. The next workshops take place on 13 and 27 March 2021 respectively. Previous registration is required, limited capacity. 
More information
Mercado de saberes

Die DGSKA-Regionalgruppe Südamerika in Zusammenarbeit mit dem LAI (FU Berlin) lädt Sie ein, an ihrem nächsten Treffen "Mercado de Saberes para el Intercambio de Conocimientos" teilzunehmen, welches vom 16. bis 18. Juni 2021 im Online-Format stattfinden wird. Unterschiedliche Formate wie Gespräche mit Expert*innen, Workshops, Vorträge und eine virtuelle Foto-Ausstellung  sind Teil des Angebots. Anmeldungen bis zum 15. März 2021.
Weitere Informationen
Online Summer School in Comparative Conflict Studies

The Center for Comparative Conflict Studies (CFCCS) at Singidunum University Belgrade, Serbia, hosts the 12th International Summer School in Comparative Conflict Studies from 21 to 26 June 2021. Participants can choose from six courses ranging from feminist security policy over peace education to the issue of retribution for war crimes. The courses are interdisciplinary in nature, take place online and the language of instruction is English. Application Deadline: 15 March 2021. 
More information
Call for Applications: MA in Peace and Security Studies

In this one-year master's program at the Institute for Peace Research and Security Policy, University of Hamburg, you will receive an overview of the social science foundations of peace research and security policy. In addition, ethical, legal, economic and scientific issues are dealt with. It is about current conflicts in individual regions of the world, concrete aspects of peacekeeping, disarmament and foreign policy. University graduates of all disciplines can apply. They should have an interest in peace and security issues and, ideally, have already worked in this area. A key feature of the programme is its interdisciplinary focus. Deadline: 15 March 2021. 
More information
Virtuelle Diskussion von COLPAZ über indigene Gemeinschaften, Menschenrechte und Entwicklungsmodelle

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe zum kolumbianischen Friedensprozess im Kontext eines extraktivistischen Entwicklungsmodells, die das Netzwerk im März 2021 organisiert. Interessierte können am 17. März 2021, von 19:30 bis 21:30 Uhr deutscher Zeit gemeinsam mit Vertreter*innen der indigenen Gemeinschaften an der Diskussion teilnehmen. Eine Simultanübersetzung (Deutsch/Spanisch) wird angeboten. Eine Anmeldung ist bis zum 16. März 2021 per E-Mail erforderlich. 
Weitere Informationen
Stipendien für postgraduale Studien in Deutschland

Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt Vollstipendien für ein Masterstudium, eine Promotion oder einen mindestens dreisemestrigen Forschungsaufenthalt an einer deutschen Hochschule. Bewerben können sich interessierte, sozial oder politisch engagierte Menschen, die nicht älter als 30 Jahre sind und über gute Deutschkenntnisse (B2) verfügen. Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 28. März 2021. 
Weitere Informationen
Call for Applications: MA in Conflict, Memory and Peace

The binational master’s degree program Conflict, Memory and Peace at Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt and Universidad del Rosario - both CAPAZ universities - with a duration of four semesters offers students the possibility to gain fundamental analytical and practical skills in the area of peace and conflict research. The program content is conveyed to students by theory-based peace and conflict (resolution) models, a comprehensive method training as well as courses with a practical and research-based focus. Application deadline for start in fall 2021 is 1 July 2021. 
More information
Onlinekurs übe gewaltlosen Widerstand

FLACSO Ecuador, Pontificia Universidad Católica del Ecuador (PUCE) und Centro de Mediación, Paz, y Resolución de conflictos (CEMPROC) nehmen Bewerbungen für ihren Onlinekurs „Die Macht des Volkes: Die strategische Dynamik des gewaltfreien Widerstands“ entgegen. Der Kurs ist kostenlos, auf Spanisch, und findet vom 7. April bis zum 1. Juni 2021 statt. Bewerbungsfrist ist der 17. März 2021. 
Weitere Informationen (Spanisch)
OIM-CEPAL: Regionale Überprüfung des UN-Migrationspakts 

Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Diaspora und andere Interessierte sind eingeladen, an der ersten regionalen Überprüfung des UN-Migrationspaktes in Lateinamerika und der Karibik teilzunehmen, die von IOM und ECLAC organisiert wird. Die regionale Überprüfung findet im April 2021 statt und dient als Grundlage für das Internationale Migrationsüberprüfungsforum (IMRF), das im Jahr 2022 stattfinden wird. 
Weitere Informationen (Spanisch)
Stellenangebote/Oportunidades
Asesor/a técnico/a en monitoreo y seguimiento de proyectos ambientales

Oferta a tiempo completo en UNODC para una duración de seis meses, para el monitoreo y seguimiento de proyectos ambientales. Se recibirán solicitudes hasta el 8 de marzo 2021. 
Más información
Norwegian Refugee Council: Head of Programme

The Norwegian Refugee Council is looking for a Head of Programme for an initial period of 24 months in order to develop and ensure implementation of holistic high-quality programmes in Colombia, Ecuador and Panama. Duty station is Bogotá. Deadline: 10 March 2021. 
Further information
MSI: Oficial de Desarrollo de Programas

MSI busca contratar un/a oficial de desarrollo de programas con sede en Cúcuta, Colombia, quien liderará y coordinará el equipo programático y su portafolio respectivo de actividades de pequeñas subvenciones. 
Más información
Publikationen/Publicaciones
Edición 23 (I) de la Revista Eleuthera (enero - junio 2021), editada por la Universidad de Caldas, miembro asociado de CAPAZ, ya está disponible en línea. Más información
Huezo, Alexander; Bazán Orobio, Gerardo. Corrective lenses for a myopic state: Unseeing coca or not unseeing comunidades negras in Colombia? World Development 140 (2021). Access
Comisión de la Verdad. Caquetá: Tras las Huellas de Alfredo Molano y la Comisión de la Verdad. En línea, 2021, 25 pp. Acceso
Trejos Rosero, Luis: Elementos para el debate sobre el nuevo contexto de violencia armada en Colombia. Universidad del Norte, Centro de Pensamiento UNCaribe, Documento N° 44 (en línea), 2021, 5 pp. Acceso
Instituto Colombo-Alemán para la Paz - CAPAZ - Carrera 8 No. 7-21 Bogotá, Colombia - PBX: (+571) 342 1803  Ext. 29981 / info@instituto-capaz.org / www.instituto-capaz.org


Supported by the DAAD with funds from the Federal Foreign Office
El SIE es un servicio informativo del Instituto Colombo-Alemán para la Paz-CAPAZ, cuyos contenidos pasan por un proceso cuidadoso de búsqueda, redacción, edición, supervisión y publicación. CAPAZ no se responsabiliza por contenidos y ofertas externas. Por favor absténgase de enviar postulaciones a CAPAZ, si le interesa una información externa. El SIE es un servicio informativo del Instituto CAPAZ, a cuyas informaciones usted accede bajo su responsabilidad. Los sitios enlazados operan bajo sus propios términos de uso. CAPAZ no se hace responsable por el contenido de cualquier sitio enlazado que no esté afiliado a CAPAZ. Copyright © Instituto CAPAZ. Los contenidos de este boletín y la marca del Instituto CAPAZ están protegidos por derechos de autor. En caso de interés en divulgarlos en otros contextos, será indispensable previamente establecer contacto con el Instituto CAPAZ para solicitar autorización.Usted recibe este boletín porque está en nuestra base de datos. ¿Desea dejar de recibirlo? Haga clic en el siguiente enlace y escriba NO en el campo SIE: Darse de Baja del SIE Si desea dejar de recibir algún tipo de correos de CAPAZ, haga clic en el siguiente enlace: Darse de  baja Copyright 2021.