Copy


Die Qualität von Stille im YOGA-Unterricht

...und warum auch im YOGA Reden Silber und
Schweigen Gold ist...

Ja, wir freuen uns alle, wenn wieder YOGA-stunde ist.
Wir haben uns ´ne Zeit lang nicht gesehen.

Wie geht es dir? Was macht die Arbeit? …
I
ch freue mich zu sehen, wie ihr euch findet und verbindet.
Zu spüren, dass man gesehen, gehört, wertgeschätzt und vermisst wird, ist ein warmes, wohltuendes Gefühl.

Aber unser aller Alltag ist oft schon laut und geschwätzig, hektisch und ruhelos. Wir sind umgeben von Geräuschen.
Manche gefallen uns, manche erzeugen in uns aber Stress.

Oft füllen wir entstehende Leere mit Gesprächen über belanglose Dinge oder über andere Menschen. Während des Gespräches fühle ich mich schon oft energetisch ausgelaugt.
Und all das lenkt uns eigentlich davon ab mal nach innen zu lauschen. Wahrzunehmen, was da eigentlich passiert und sich uns offenbaren möchte.
Und in dieser Stille hast du auch die Möglichkeit zu erfahren, wie es deinem Gegenüber wirklich geht. Welche Botschaft schwingt subtil zu dir herüber?

Der Weg in die Stille ist nicht so einfach. Er kann sogar ziemlich schrecklich sein, und der ein oder andere beginnt sie sofort zu füllen. Mit Plappern, Radio, Television, Singen…...

Ich habe beobachten können, dass je unruhiger und unsicherer ich im Inneren bin, umso schneller verfalle ich ins Plaudern.
Mir fällt es manchmal noch schwer Stille tragen zu können und neige dazu, sie füllen zu wollen. 
Eine gute Übung für persönliches Wachstum, gerade dann die Stille `auszuhalten` und zuzulassen.
Am Ende ist es der süßeste Zustand überhaupt.

Durch meine Praxis der TM und des Sat Nam Rasayan lernte ich, dass Stille nicht gefüllt werden muss, sondern die Stille selbst, die Qualität ist.
In ihr finde ich meine Lösungen und Antworten, meinen Frieden und meine Kraft.

Na klar, der geübte Yogi kann auf vollem Marktplatz sitzen und die Stille in sich finden.
Aber Stille im Außen kann helfen, Stille im Inneren zu entdecken.
 

Viele Menschen kommen genau deswegen zum Yoga, um hier die Stille zu erfahren und zu kultivieren.

 

Ich lade dich ein, dich während deiner YOGA-Praxis und auch in deinem Alltag, zu beobachten.
Fällt es dir leicht bei dir zu bleiben? Oder ist es eher unangenehm?

Versuche doch demnächst die Stille auszuhalten.
Widerstehe dem Wunsch, die Stille füllen zu wollen oder ein Gespräch am Laufen zu halten.

Sei einfach. Erfahre den Moment und fühle.

Vielleicht wird es dir so viel Energie geben und Freude bereiten, dass du es in deinen Alltag integrierst und auch dort nicht länger über belanglose Dinge oder andere Menschen reden möchtest und dadurch schlechte Energie in den Umlauf bringst.

 

Nutze den Moment vor der Stunde und komme zeitig, um dich dort noch einmal auszutauschen, damit wir pünktlich beginnen können.
Aber berücksichtige, dass auch hier einige, gehetzt vom Alltag, schon Ruhe suchen und ankommen wollen.

Und wenn nach der Stunde noch Bedarf ist (aber meist ist es nach dem YOGA deutlich stiller) kannst du dir von der Seele reden, was gehört werden möchte.

 

Eine weitere gute Möglichkeit ist die Shakti-Zeit.
Diese Zeit ist offen, um zu plaudern, zu träumen, zu meditieren...

 

Nächste Shaktizeit:
27. September 14-17 Uhr; weitere Termine werden am bunten YOGA-Brett oder auf der homepage bekannt gegeben.

Shakti-Zeit


Möchtest du die Stille einer Sat Nam Rasayan Behandlung erfahren?
Dann vereinbare mit mir einen persönlichen Termin.


 

„Stille ist die Sprache des Heilers.“ Yogi Bhajan

 

Sat Nam Rasayan
Dieses wunderbare Bild oben auf der Seite ist von der Künstlerin Costanza Coletti. Von ihr hängen einige Bilder auch im
Ra Ma YOGA-Raum
Costanza Coletti

Worldwide Womb Blessing

Der Ritus des Mutterleibs

  • 13. Oktober zur vollen Mondin (Sonntag)
  • 19 Uhr, offenes Ende (plane Zeit ein)
  • Bringe Fotos, Schmuckstücke etc. deiner Ahninnen und/oder Kinder mit
  • Spendenbasis
  • max. 8 Teilnehmerinnen

An diesem Abend versammeln sich erneut weltweit die Frauen, um ihren Schoss zu segnen. Diesen Anlass möchte ich nutzen, und uns die Möglichkeit geben, uns kollektiv zu verbinden.

Zum Ritus

Aquarian Sadhana

Bitte melde dich an, da der Raum nur Platz für 9 Matten bietet.
  • 14. September
  • 14.Dezember

Wir treffen uns um 5 Uhr zum klassischen Aquarian Sadhana. Sollte es im September tatsächlich noch mild und trocken sein, dann in meinem Garten. Ansoonsten im Ra Ma YOGA-raum.
Wir finden uns in Stille, schweigend zusammen und beginnen den Tag auf magische Weise.

Sadhana ist wie immer kostenlos, aber gerne auf Spendenbasis für Familie Tosha in Kenia.

Aquarian Sadhana
Infos zum Aquarian Sadhana findest du im unteren Teil.
 
NEU
  • Kundalini YOGA am Mittwoch 17 - 18:30 Uhr
  • YOGA Mädchen ab 4. Klasse am Montag 17 - 18 Uhr 
  • La Luna - Mond- Mädchen-Kreis ab 12 Jahre am 2. Dienstag im Monat von 16-18 Uhr
 
  • im Moment gibt es für dich noch freie Matten im frühen Mittwoch- und späten Donnerstag- Kurs. Möchtest du an einem anderen Tag teilnehmen, dann schreibe mir und ich setze dich auf die Warteliste. Einen vollständigen Kursplan findest du auf meiner Seite.
 
  • Manchmal sagt auch jemand ab. Möchtest du als Besucher eine Stunde mitmachen? Dann schreibe mir, wann du Zeit hast und ich melde mich bei dir, wenn ein Platz spontan frei wurde. Eine einmalige Stunde kostet 15 €.


Fühl dich frei, willkommen und geliebt und entdecke die Weisheit, die in deiner Stille zum Vorschein kommt.
Eva-Maria Ravi Mahan Kaur
Ra Ma YOGA auf facebook
Ra Ma YOGA auf Instagram
Website
Copyright © 2019 Ra Ma YOGA Eva-Maria Bauhaus, All rights reserved.


Hier kannst du deine Daten ändern oder dich aus der Liste austragen.
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp