Copy

Garagenhof in der Bastianstraße in Gesundbrunnen
Was wäre der Wedding ohne seine Garagenhöfe, Gewerbehöfe und Remisen? Schickt uns eure Lieblingshinterhöfe, die es natürlich in fast jedem Straßenblock im Wedding gibt. Hinweise an redaktion@weddingweiser,de!
Lebenszeichen aus dem schönsten Stadtteil der Welt

Miteinander reden ist besser als über Dritte zu kommunizieren. Der Streit zwischen Bezirksamt Mitte und den Betreibern des Strandbads Plötzensee über die fehlenden Genehmigungen für bereits organisierte Veranstaltungen war Ende Juli eskaliert. Nun haben sich die Kontrahenten am weißen Sandstrand getroffen und ihre Interessen geklärt: Landschafts- und Lärmschutz auf der einen, Refinanzierung von Investitionen durch Events auf der anderen Seite. Durch ein konstruktives Gespräch kam es nun zu einem Kompromiss: Ein Teil der Veranstaltungen wird für den Rest der Saison noch genehmigt, zum anderen wird die Teilnehmerzahl auf maximal 300 (ohne Badegäste) begrenzt. Live-Musik ist nicht erlaubt. In diesem Bericht findet ihr ausführliche Informationen darüber. Wie gesagt, ein Kompromiss, denn ob die Veranstaltungen dann noch wirtschaftlich sind, wird man sehen. Was aber endlich einmal von Seiten des Bezirks anerkannt wurde: Der enorme Sanierungsbedarf des Bades darf nicht allein von den Pächtern geschultert werden, die im Gegenzug dringend Einnahmen aus Veranstaltungen bräuchten. Auch muss man sehen, dass das Low-Waste-Konzept des Strandbads im Gegensatz zu den Wildbadern auf der anderen Seeseite einen zumindest umweltverträglicheren Einfluss auf Flora und Fauna des Plötzensees haben dürfte.
Bezirksbürgermeister von Dassel kommentierte unter unserem Beitrag: "Die Vermeidung von Lärm und der Schutz der Umwelt bleiben am Plötzensee unser oberstes Gebot. Gleichwohl möchten wir den Neustart der so lange unter den Corona-Einschränkungen auch in unserem Bezirk leidenden Kultur im Rahmen der Möglichkeiten fördern und weiter unterstützen."
 


„Wir sind dafür bekannt, dass wir immer gern noch einen draufsetzen“, sagt Oliver Tautorat, Intendant des Prime Time Theaters, „und genau das machen wir auch bei unserer diesjährigen Einladung an die Corona-Heldinnen und Helden!“ Denn während diese 2020 zum damaligen Open Air im Strandbad Plötzensee nur eine Vorstellung gratis genießen konnten, gibt es am Sonntag, 15. August,19.00 Uhr bereits den zweiten Termin in dieser Saison. Dann verzichtet das Ensemble erneut auf die komplette Gage, um Menschen mit systemrelevanten Berufen etwas zurückzugeben. „Wir möchten auf unsere Weise ganz laut Danke sagen können … oder vielleicht eher Danke singen – schließlich hat ‚Robin Honk – eine heldenhafte Sommerkomödie‘ ja jede Menge Live-Musik und Musical-Elemente.“ Für die besonderen Gäste und je eine Begleitung gibt es an dem Tag nicht nur den Theater-Eintritt zur Parkbühne kostenlos, sondern auch den fürs Strandbad. Zusätzlich lässt das Strandbad Plötzensee ein Getränk zum Anstoßen springen. Wer Karten haben möchte, wendet sich per E-Mail (mit Tätigkeitsnachweis) an danke@primetimetheater.de. Sofern noch Tickets verfügbar sind, gibt es außerdem auch am Abend selbst die Möglichkeit zum Spontan-Besuch. 

Und noch einmal Plötzensee. Am 13. und 27. August sind die Stadtnatur-Ranger*innen nachmittags vor Ort, um euch über das einzige und besondere Landschaftsschutzgebiet im Bezirk Mitte zu informieren. 
 
Bereits seit über 60 Jahren ist der See mit seiner Uferzone gesetzlich geschützt. Vor allem der einstige Schilfgürtel hat vielen seltenen Tieren und Pflanzen als Lebensraum gedient. Doch durch unerlaubtes Betreten der umzäunten Uferzone und Wildbaden ist er inzwischen leider vollständig verschwunden. 
 
Mit der Aktion möchten die Rangerinnen auf die Situation am Plötzensee aufmerksam machen und euch zeigen, was ihr alle tun könnt, damit sich der Schilfgürtel wieder ausbreiten kann und Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum zurückerhalten.
 
Schule hat begonnen. Eltern haben immer Angst davor, dass ihre Kinder, wenn sie den Schulweg allein bewältigen, überfahren werden könnten. In diesen Zusammenhang passt diesse Ankündigung: Es ist leicht festzustellen, dass die eigentlich verkehrsberuhigte Dubliner Straße sehr häufig und sehr schnell befahren wird. Kaum eine*r der Verkehrsteilnehmer*innen hält sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Uns geht es nicht nur um ältere Menschen, die manchmal über die Straße „rennen“ müssen, sondern auch um die Kinder, die z.B. in den Kindergarten der Kornelius-Kirchengemeinde gehen, aber auch um die, die im Sommer die Plansche nutzen.

Am 13.August von 16:30 bis 18:00 Uhr findet eine Demo zur Verkehrsberuhigung der Dubliner Straße statt. Ihr könnt auf der Dubliner Straße spazieren gehen oder Kaffee trinken. Mit den Kindern kann man mit Kreide Blumen und Verkehrszeichen auf die Straße malen. Die Dubliner Straße ohne Verkehr lädt außerdem zum Spielen ein, es gibt auch Live-Musik.
 

Ebenfalls an diesem Tag findet auf dem Wochenmarkt auf dem Leo ein Kunst-Event statt. Mehr Infos in unserem Beitrag.
 

Außerdem jährt sich am 13. August der Mauerbau zum 60. Mal. Dazu findet ihr dann auf unserem Blog einen Beitrag, der die Berliner Mauer und ihre Auswirkungen auf das Leben in unserem Wedding thematisiert.
 

Neuigkeiten zum leerstehenden Haus in der Fehmarner Straße 21:
„Im Falle der Fehmarner Straße 21 wurde ordnungsgemäß ein Antrag auf Leerstandsgenehmigung gestellt und bis 31.12.2020 auf Grund von Instandsetzungsmaßnahmen genehmigt. Diese Genehmigungen wurden verlängert, teilweise bis 31.12.22, teilweise bis 31.10.23 und bis 31.01.24."

Was da wie warum weshalb verlängert wurde ist momentan nicht bekannt. Leere Info  - leeres Haus.

• Wedding in Bildern •



Und sonst so auf dem Blog

Seltenes Filmmaterial über eines der ersten besetzten Häuser im Wedding - die "Putte". Mehr in diesem Beitrag zum Filmabend am 16. August im Olof-Palme-Zentrum.

Unser Praktikant Erik hat sich mit zwei Bestattern im Wedding unterhalten - hier seine Betrachtungen zu diesem Thema, das vielen Leuten fremd ist, aber dennoch zum Leben im Wedding dazugehört. Beitrag über Bestatter

Im Himmelbeet wächst Salat in hydroponischen Gärten - unser Beitrag "Weltraumsalat aus dem Wedding" erklärt, was dahintersteckt.

Was ist denn an der Beuth-Hochschule los? Unser Beitrag erläutert, wie sich die Führungskrise derzeit auswirkt.
 
Weitere News jeden Sonntag auf dem Blog in "Wedding kurz & knapp"


Tweet der Woche

Die Memes oder Tweets, die sonst auf unseren sozialen Medien auftauchen, möchten wir Euch auch im Newsletter nicht vorenthalten.
Wir suchen Verstärkung! Wer Lust auf Schreiben hat, ist beim Weddingweiser herzlich willkommen!

Eure Newsletter-Redakteur:innen Andaras, Oliwia und Joachim
Facebook
Twitter
Link
Telegram







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Weddingweiser · Bellermannstr. 92 · Berlin 13357 · Germany