Copy
Johannes backt Bio-Brot. Mehr weiter unten. Foto: Andaras Hahn


Lebenszeichen aus dem schönsten Stadtteil der Welt

Im Sprengelkiez hat vor kurzem Hansis Brot eröffnet. Nicht einfach ein Backshop, sondern eine gläserne Bio-Bäckerei. Das Handwerksbrot wird vor den Augen der Kunden in Form gebracht. Unseren Bericht könnt ihr hier lesen. Und wenn ihr es ausprobiert, macht euch auf ein sensationelles Brot gefasst.
 

Am Sonntag ist wieder Weddingmarkt, wie an allen ersten Sonntagen des Monats im Sommer. Freut euch auf bummeln, schauen, kaufen und leibliche Genüsse. Den Kunstmarkt gibt es von 10 bis 18 Uhr auf dem Leopoldplatz. Diesmal als Special mit 80 Kunst- und Design Ständen, brasilianischer Tanzperformance, Streetmusic, ausgefallenem Streetfood, dem City Kino Wedding und dem Prime Time Theater vor Ort.

Am ersten und auch am dritten Samstag des Monats startet im Strandbad Plötzensee der Strandmarkt, ein Kunstmarkt, den ihr mit einem erfrischenden Bad am See kombinieren könnt.
 

Apropos Strandbad. Es gibt Knatsch um Veranstaltungen auf der neuen Strandbühne. Die ist zwar lärmtechnisch bestens abgeschirmt, und auch ist ab 22 Uhr garantiert Schicht im Schacht. Dennoch hat das grün geführte Bezirksamt Veranstaltungen unter Verweis auf das gegenüberliegende Landschaftsscbutzgebiet untersagt. Ein klassischer Nutzungskonflikt zwischen Naturschutz und dem Kulturbedürfnis der Berliner. Und natürlich steckt auch ein wirtschaftliches Interesse der Betreiber des Strandbads dahinter. Denn ohne Nebeneinnahmen lässt sich der Badebetrieb mit einem gepflegten Strand nicht zu den jetzigen Eintrittspreisen finanzieren. Eine verfahrene Situation, zumal auch das Bezirksparlament mehrheitlich für die Events am Strand votiert hat, gerade in Corona-Zeiten. Und die politischen Gegner der Grünen schlagen auch schon Kapital aus dem Verbot. Vielleicht kommen jetzt alle Beteiligten mal runter auf den Strandtteppich und planschen gemeinsam eine Runde...

Verlosung: Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, verlosen wir 5 x 2 Freikarten für das Strandbad. Schreibt einfach eine Mail an redaktion@weddingweiser.de (Betreff: Strandbad) und erklärt uns, warum ausgerechnet ihr die Freikarten gewinnen müsst.
 
Die Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen ist geplatzt. Es sind nicht genug Aktionäre zusammengekommen. Wahrscheinlich nicht das letzte Kapitel in dieser Angelegenheit...
 
Heute erscheint die neue Ausgabe der Weddinger Allgemeinen Zeitung. Druckfrisch an den Auslageorten - Supermarkt, Apotheke, Bibliothek und mehr - gibt es dann auch alle möglichen aktuellen Texte über den
Wedding: zur Symbolwahl, zum Schulanfang, zum Geburtstag der Gärtner vom Centre Francais, zum Streit um Events im Strandbad, zur Fast-Abwahl des Präsidenten der Beuth Universität, zum bedrohten Prinzengarten und noch zu vielem mehr. Mehr Wedding gibt es eigentlich nur bei uns ;-)

Zu sehen ist das Ganze ab Donnerstagvormittag auch online unter www.raz-verlag.de/publikationen/weddinger-allgemeine-zeitung/
 

Der Tag des Guten Lebens hat zwar nicht als eintagiges Event stattgefunden, dafür gibt es fünf Einzelaktionen entlang der Antwerpener Straße. Die nächste Veranstaltung findet am Freitag statt.

Die sintflutartigen Überflutungen in Westdeutschland haben auch unsere Redaktion erschüttert, denn die Familie eines unserer Redaktionsmitglieder lebt mitten im betroffenem Gebiet in NRW. Den Bericht gibt es in Kürze bei uns auf dem Blog. 
 


Vor zehn Jahren wurde aus einem heruntergekommenen Spielsalon in der Soldiner Straße 76 das schöne PankeHaus. Es ist das erste Familienförderzentrum überhaupt im Bezirk Mitte, betrieben von den gemeinnützigen Trägern Zukunft Bauen e.V. und casablanca gGmbH. Bis zur Eröffnung waren sogenannte „Hilfen zur Erziehung“ und „Offene Angebote“ zur Familienförderung weitgehend unabhängig voneinander im Kiez verortet – von nun an gab es eine Anlaufstelle, in der die verschiedenen Hilfen gebündelt bereitstanden. Inzwischen arbeiten im PankeHaus ca. 45 Fachkräfte eng zusammen, um Kinder, Jugendliche und Eltern in schwierigen Lebenslagen auf ihrem individuellen Weg zu unterstützen. Das Haus am kleinen Fluss „Panke“ ist stark mit dem Sozialraum vernetzt, regelmäßig beteiligt an Veranstaltungen und kooperiert erfolgreich mit den verschiedensten Akteuren im Bezirk.

Was steckt hinter dem "Großen Plötzival"? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag, in dem wir euch auch ein neues Album vorstellen. Übrigens findet dieses Musikevent in jedem Fall statt, denn es ist auf der Strandbühne des Prime Time Theaters eingeplant, auf der alle Veranstaltungen durchgeführt werden können.eit eine E-Mail mit eurer Geschichte an aktion@weddingweiser . Die schönsten Texte führen zu zwei Freikarten. 

Logbucheintrag der Woche
 
Jahrzehntelang verrichtete der Juwelier in der Müllerstraße Ecke Seestraße seine Arbeit. Wechselte Uhrbatterien aus, hatte immer ein freundliches Wort für seine Kunden übrig und war im ganzen Wedding beliebt. Nun ist der Geschäftsmann in seinem Laden gestorben. Viele teilten ihre Erinnerungen in diesem Beitrag auf der Weddingweiser Pinnwand. R:I.P.!
 
Weitere News jeden Sonntag auf dem Blog in "Wedding kurz & knapp"

• Folgt uns doch auf Instagram •


Blogschau
Habt ihr schon mal vom Weddinger Autobahnkreuz gehört? Nein? Das liegt daran, dass es nie gebaut wurde. Aber es gab ernsthafte Planungen, wie der folgende Artikel zeigt. Und auch, wie das Projekt letztendlich verhindert wurde.

So fing es mit dem Wedding an. Unsere Geschichte in zwei Teilen.
Wir suchen Verstärkung! Wer Lust auf Schreiben hat, ist beim Weddingweiser herzlich willkommen!

Eure Newsletter-Redakteur:innen Andaras, Charleen, Oliwia und Joachim
Facebook
Twitter
Link
Telegram







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Weddingweiser · Bellermannstr. 92 · Berlin 13357 · Germany