Copy
Weddingweiser - der Newsletter

Der Wedding wird im Herbst so richtig rot
 
Hallo Wedding,

Das STATTLAB, eine Fabriketage in der Drontheimer Straße für Siebdruck und Fotografie, veranstaltet wieder einen Kunst- und Designmarkt. Mehr dazu in diesem Artikel. Am Sonntag könnt ihr Kunsthandwerk aus diesem Kreativlabor entdecken.

Gleich kommen wir noch mal zu diesem Areal. Mietendeckel, Mietpreisbremse, Mietspiegel. Alles gescheiterte, löchrige, teils unfähige Instrumente, um etwas gegen den Mietenwahnsinn zu tun. Bei Gewerbemieten sieht es da schon anders aus: da besteht erst gar kein Schutz. Da können die Osramhöfe für eine viertel Milliarde verkauft werden, die Uferhallen für mehrere Millionen, die Höfe an der Gerichtstraße (nein, die Gerichtshöfe sind weiter hinten vom Nettelbeckplatz aus gesehen) oder halt das Areal an der Drontheimer rund um Poco-Domäne und Co.
Das Geld wird schon reinkommen.
In allen diesen Gebieten gibt es reichlich Gewerbe und Ähnliches, von dem man auf den ersten Blick gar nichts mitbekommt. Zum Beispiel „PUK a malta“. Eine Bildungseinrichtung, in der Schüler:innen ihren Abschluss nachholen können; es gibt da auch Werkstätten und und und... Wie es den Mieter:innen so geht, wie kulant sich Vermieter verhalten, wenn die Miete um 50 % erhöht wird, das steht im Artikel: Hauptsache Profit: In Berlin wird weiter für Renditen umgebaut. Ein Besuch im Soldiner Kiez von jungewelt.
 



Aus der neuen Winter-Kollektion verschenkt das Weddinger Label Bélaplume für unsere Leser:innen ein  "Wedding" -Hoodie. Der Unisex-Hoodie ist aus Bio-Baumwolle, luxuriös dick und bietet ein weiches Finish von innen und außen für ultimativen Komfort. Die Schrift wird von Bélaplume handbedruckt, mit viel Liebe im Wedding, für langlebige Motive. Mehr zum "Wedding"-Konzept erfahrt ihr unter 
https://belaplume.com/blogs/infos/konzept-t-shirt-wedding. Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt eine Mail an redaktion@weddingweiser.de (Betreff: Hoodie) mit eurer Wunschgröße und sagt uns, warum ausgerechnet ihr das warme Oberteil gewinnen müsst.
Der große Tagesspiegel hatte zur X-ten Nichteröffnung des BER den BER-Count-up eingeführt. Also das Gegenteil von Countdown, wer sollte schon wissen. bei welcher Zahl man anfangen sollte runterzuzählen. bis der BER die Türen öffnet.

Vielleicht sollten wir das bald für den Fahrradweg Müllerstraße machen. Auch wenn es nur 650 Meter vorläufige Markierungen sind, immerhin, das Ganze mal zwei, dann sind wir schon bei fast 1/3-Länge einer BER-Landebahn. Die Frage ist nur, ab wann wir anfangen zu zählen. Seit den ersten Planungen vor 10 Jahren, oder seit den insgesamt 3 Ankündigungen in den letzten 2 Jahren? Ach, lassen wir das...
Seit geraumer Zeit setzt sich in Berlin immer mehr die Idee der sogenannten Kiezblocks durch. Kurz gesagt: Bestimmte Kreuzungen werden so umgebaut, dass der Durchgangsverkehr gestoppt wird. Abkürzungen und Co. sollen dadurch verhindert werden. Der Vorteil: Kiezblocks sind leicht baulich umsetzbar, die gesetzlichen Hürden relativ niedrig und somit die Umsetzung relativ einfach. Praktisch gesehen gehört etwas mehr dazu.
Die Initiative für einen Kiezblock im Brüsseler Kiez sucht nun Unterschriften, um diese in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einzubringen. Info vorab: „Bitte nur Einwohner:innen aus dem Brüsseler Kiez und direkt angrenzenden Kiezen unterschreiben.“ Mehr Infos
 

Die Tanzformation Flying Steps ist überregional bekannt. Die Gruppe existiert bereits seit 1993 und hat im Laufe der Zeit mehrere Breakdance-Meisterschaften gewonnen und tourt momentan durch Deutschland.
Nun der Headspin in den Wedding: Der Weddinger Mesut L. ist Gründungsmitglied der Flying Steps und hat gerade sein Buch „Wedding 65, dritter Hinterhof" herausgebracht. „Mit den Wedding B-Boys wird er sogar Deutscher Meister, mit den Flying Steps geht er auf Welttournee – bis zu einem folgenschweren Unfall.“ Zum Buch
Kreativmarkt: Genäht, gestrickt, gebastelt – auf diesem Markt hat Selbstgemachtes Vorrang! Menschen aus dem Kiez bieten ihre eigenen Werke an. Alle sind herzlich zum Stöbern eingeladen. Wann: Freitag, 29.10.2021, 15 – 19 Uhr. Wo: Großer-Saal und Fliednersaal im Zukunftshaus Wedding, Müllerstraße 56 – 58, 13349 Berlin

Noch bis zum 25.10. kann am Info-Punkt ein Stand angemeldet werden, oder unter Tel. 0163 3902393 oder unter stadtteilzentrum@pgssoziales.de. Stand-Kosten: 5 Euro
 
Die neue WEZ mit Berichten aus Politik und Wirtschaft kommt ab Donnerstag in den Wedding wieder in gedruckter Form an die üblichen Ausgabestellen. Zu sehen ist das Ganze ab Donnerstagvormittag auch online
 
Achtung, Fahrgäste, kein Stopp in einer Richtung: Von Montag, den 25. Oktober bis Sonntag, den 21. November 2021 fahren die U-Bahn-Züge der U 8 am Bahnhof Pankstraße wegen einer Deckensanierung in Richtung Wittenau ohne Halt durch.
 

Ziemlich negativ: Wurde im Wedding im großen Stil mit Corona-Tests betrogen? Jedenfalls wurden unter anderem bei einem Geschäftsführer einer Weddinger Firma jetzt Räume durchsucht und Vermögen beschlagnahmt, meldet der rbb.
 

Was geht im Wedding? Dann schaut mal in unseren Kalender. Dort soll alles stehen, was im Wedding so los ist Veranstalter:innen, Organisator:innen, Ehrenamtliche, die etwas planen, bitten wir, ihre Events bei uns einzutragen. Es geht ganz einfach. Wir schalten das regelmäßig frei und dann erscheinen auch eure Veranstaltungen im Wedding-Kalender.Hier findet ihr schon jetzt alle wichtigen Veranstaltungen im Wedding.

 

• Wedding in Bildern •



Und sonst so auf dem Blog


 Zum Baden ist es vielleicht zu kalt, aber wie wär's mit den Festspielen am Plötzensee? Vom 23. bis zum 29. Oktober kommen allerlei Künste im Strandbad Plötzensee zusammen: Am 23.10. feiert das Theaterstück DIESSEITS VON GUT UND BÖSE seine Premiere, dazu gibt es eine Woche lang eine Ausstellung, Performances, Lesungen und Filmvorführungen zu besuchen.. Die Festspiele am Plötzensee sind eine Veranstaltungsreihe von Berliner Künstler*innen in Kooperation mit dem Strandbad Plötzensee, dem Ballhaus Ost und dem Korbinian Verlag, gefördert von Draußenstadt, dem Berliner Senat und dem Mobilitätsfond. Der Eintritt ist frei.

Straßennamen können Geschichten erzählen, Sogar so banale wie Schulstraße. Dieser bezieht sich tatsächlich auf die erste Schule im Wedding, die vor 200 Jahren eröffnet wurde. Hier könnt ihr mehr erfahren.

Seit zehn Jahren befindet sich in einem Wohnhaus an der Soldiner Straße ein Haus für die Familie, das Panke-Haus. Wir stellen euch diese Einrichtung vor, die viele Angebote für die Bewohner:innen des Weddings bereithält.

Selbst ausprobiert, und dann aufgeschrieben: Wenn ihr nur eine Stunde Zeit habt, was zeigt ihr euern Besuchern? Hier unsere spontan entstandene Stadtführung: Wedding in einer Stunde!

Ein neuer kreativer Raum, die Waschküche, ist im Brunnenviertel entstanden. Wir stellen euch diesen Ort genauer vor.

Rein in die U-Bahn, richtiges Ticket ziehen, schnell mit einer Querverbindung durch den Stadtteil - mit diesen 11 Tipps seid ihr im Nahverkehr des Wedding auf der sicheren Seite!
 
Weitere News jeden Sonntag auf dem Blog in "Wedding kurz & knapp"

Wir suchen Verstärkung! Wer Lust auf Schreiben hat, ist beim Weddingweiser herzlich willkommen!

Eure Newsletter-Redakteure Andaras und Joachim
Facebook
Twitter
Link
Telegram







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Weddingweiser · Bellermannstr. 92 · Berlin 13357 · Germany