Copy
Diese Email im Browser ansehen
Infos von Florian Palzinsky über spirituelle Themen & Veranstaltungen

Jänner 2020

Schritt für Schritt ...

Liebe Freunde,

Alle paar Jahre sollte man einmal etwas ganz Neues machen: So habe ich meinen 50. Rutsch in ein neues Jahr in der Heimat vollzogen und den restlichen Winter werde ich zum ersten Mal seit 30 Jahren in Europa verbringen … allerdings im milderen Mittelmeer-Klima. Hier übe ich mich auf der Slackline: Schritt für Schritt und dazwischen immer wieder mit ungewollten Fehltritten und Landungen am Boden (der Realität). So muss es sich wohl angefühlt haben, als wir alle irgendwann einmal gelernt haben, auf eigenen Beinen zu stehen und die ersten Schritte zu machen.
Im Bezug zum Leben bedeutet dies, dass wir - zum Glück oder leider - die Zeit nicht zurück oder nach vorne drehen können und so bleibt uns nichts anderes übrig, als Schritt für Schritt, Stunde um Stunde, Tag für Tag, Jahr für Jahr zu durchleben.
Die größere Herausforderung beim Slacken ist das Rückwärtsgehen. Eigentlich gehen wir auf ähnliche Weise durchs Leben. Wir können die letzten Schritte noch klar in Richtung Vergangenheit nachvollziehen; aber je weiter wir zurückblicken, umso mehr verblasst das Erlebte. Jedoch kann niemand vorhersehen, wohin die nächsten Lebensschritte führen werden und ob wir über einen Goldbarren stolpern oder in der Scheiße landen werden. Niemand weiß, wie sich die Menschheit und unsere Mutter Erde entfalten werden. Wenn aber unsere Absichten heilsam und sattvisch sind, dann wird auch unsere Zukunft positiv entwickeln. Deswegen heißt es im Buddhismus: „Absicht ist das wichtigste aller mentalen Ereignisse, denn Absichten geben dem Geist die Richtung vor."
(Foto: Tiefschneewanderung am Schafberg zu Weihnachten 2019)

Kompromiss als Lösung

"Du bist nicht festgelegt auf Deine Vergangenheit,
auf die Verletzungen in Deiner Lebensgeschichte,
auf die alten Muster, die Du von Deinen Eltern übernommen hattest
- oder von wem auch immer -
und die Dich immer wieder am Leben hindern.
Wie immer auch Deine Lebensgeschichte aussieht, was immer Dich belastet,
Du kannst es lassen und neu anfangen." Anselm Grün

Wir alle haben bei bestimmten Themen unsere Fixierung und die Überzeugung, dass wir ganz genau wissen was Gerechtigkeit und Wahrheit ist. Diese verteidigen wir dann manchmal um jeden Preis mit Zähnen und Klauen. Deswegen habe ich großen Respekt vor jenen Politker*innen, egal welcher Partei, die Koalitionsverhandlungen trotz unterschiedlichster Meinungen erfolgreich zu Ende gebracht haben. Wenn bei solchen politisch brisanten Zusammenkommen jeder nur auf seiner Überzeugung, Wahrheit und seinen Wählerstimmen beharren würde, könnte dabei auch nach hundert Jahren Sondieren und Verhandeln keine sinnvolle politische Lösung herauskommen. Eine Lösung bedeutet dabei immer einen Kompromiss.
>> Weiterlesen

"Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben –
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine
Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Größe der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.
Das Heute jedoch, recht gelebt,
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen
zu einer Vision voller Hoffnung.
Darum achte gut auf diesen Tag."

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207 - 1273)

Herzens-Gedanken

„Zu welchem Ufer willst du gelangen, mein Herz? Es gibt keinen Weg und niemand, der dir vorangeht. Was heißt schon Kommen und Gehen? An jenem Ufer kein Boot und kein Fährmann das Boot zu verankern. Da gibt es weder Himmel noch Erde, weder Zeit noch irgendein Ding, kein Ufer und keine Küste. Bedenke es wohl, mein Herz! Gehe nicht anderswohin.“  (Kabir)

„Herz“ als Begriff und Symbol beinhaltet unendlich viele Facetten. Es ist in allen Kulturen, Religionen und Traditionen ein wichtiger - wenn nicht sogar der wesentlichste - Bestandteil. Weil unsere Lebensumstände zunehmend gedankenvoller und herzloser werden, gewinnt der Herz-Aspekt zunehmend an Bedeutung: Sei es als inflationäres Konsumprodukt oder als unbegreifliches Phänomen. Herzenssymbolik und Wortspielereien kommen in erotischem und romantischem Kontext vor, bei einfältigen Werbeslogans und in berührender Poesie, in religiöser Darstellung, in psychologischen und spirituellen Zusammenhängen, als Ausdruck der Orientierung im Leben und als höchstes Ziel und Essenz unserer Existenz.
VERANSTALTUNGEN 2020

Oedmühle - MONDSEELAND

4. April: Yogalehrer*innen-Treffen
9. - 12. April 2020: Meditatives Oster-Yogaretreat
28. Mai - 1. Juni: Yoga-Philosophie-Retreat with Emil Wendel
11. - 16. Aug.: Meditatives Sommer-Yogaretreat
 

OBERÖSTERREICH

Ab 31. März: Yogakurse für Anfänger / Erfahrene in Vöcklabruck
18. April: Meditations-Workshop in Linz
19. April: Meditations-Yoga-Tag in Altmünster
19. - 21. Juni: Kraftquelle-Yoga-Seminar in Wels
 

SALZBURG

29. März: Meditations-Atem-Workshop in Salzburg
21. - 24. Mai: Yoga- & Wohfühltag in Bad Dürrnberg
5. - 7. Juni: Yoga-Meditations-Seminar in Goldegg
29. / 30. Aug.: Yoga-Meditations-Wochenende in St. Gilgen

WIEN

24. April: Meditations-Abend
25./26. April: Yoga-Meditations-Workshop

>> Termin-Überblick
Die abgelegene Südspitze der politisch brisantesten Insel des Mittelmeeres.

Tipps & Infos

Blog & Bücher

Film & Videos

Ich wünsche Euch alles Gute im neuen Jahr und herzliche Grüße aus Ibiza!
Namaste,
Forward
Copyright © 2020 Simple Wisdom Yoga & Meditation, All rights reserved.


Hier kannst Du Dein Profil ändern oder Dich von der Liste abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp