Copy
Diese Email im Browser ansehen
Infos von Florian Palzinsky über Spiritualität & Lebensthemen

Mai 2021

Wohin geht die Lebensreise?

Liebe Freunde,

Vor wenigen Woche habe ich mit Gleichgesinnten zu Fuß die Insel von Ibiza umrundet (siehe fb-Inverview). Während dieser 11 Tage und 250 Kilometer wurde mir bewusst, wie jeder Tag eine kleine Lebensreise ist, wie jeder Schritt eine kleine Veränderung mit sich bringt, wie jeder Rastplatz, jeder Strand, jeder Berg, jeder Zeltplatz und jede Begegnung eine eigene Atmosphäre bietet … und wie sich innerhalb von wenigen Stunden und Tagen die Sichtweisen völlig verändern können.
Ebenso bietet der gewohnte Alltag und ungewöhnliche Krisenzeiten viel Potential, die jeder anders sieht und nutzt. Wie unterschiedlich wir darauf reagieren, hat – meiner Meinung und Erfahrung nach – wenig mit Schicksal oder Zufall zu tun, sondern damit, welche Prioritäten wir im Leben setzen, wie viel Bewusstsein und Mut wir haben, das Leben selber in die

Hand zu nehmen, wie viel Flexibilität und Offenheit wir mitbringen, welche Gemeinschaften wir bilden und wie sehr uns Freiheit und Lebendigkeit wichtig sind. 

Jeder Tag gibt uns die Gelegenheit kleine Lebensschritte zu setzen, die in die eine oder andere Richtung gehen. Wichtige, erhabene und lebenswerte Ziele können wir nicht von heute auf morgen erreichen, aber jede Absicht ist die Grundlage und jede Entscheidung trägt etwas dazu bei. Wenn wir nach unserer Inselumrundung zurückblicken, dann hat jeder einzelne von ca. 375.000 Schritten in die richtige Richtung dazu beigetragen, dass wir gemeinsam – trotz Mühen, Schmerzen, Sturm, Regen und Hitze - schlussendlich ans Ziel gelangt sind. Auch dann, wenn um uns Trance und Ohnmacht herrschen, stärkt so eine Erfahrung unser Selbstbewusstsein und unsere Selbstwirksamkeit … und das sind Qualitäten die das Leben erst richtig lebenswert machen!

PS: Folgende Zeilen von Hermann Hesse sind mir bei meinem größten Wander-Abenteuer durch den Kopf gegangen:

"Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf’ um Stufe heben, weiten."

Veranstaltungen 2021

Online-Kurse

Finden auf Spendenbasis statt, Teilnahme an einzelnen Sessions ist möglich und Schnupperstunden sind gratis:

Online-Workshop

Teilnahme auch an einzelnen Tagen möglich:

Vor Ort oder Online Retreats 

>> Geplante Gastlehrer-Mühlen-Termine

Lebensbetrachtung durch die 3 Wirklichkeiten

Eine der höchsten Fähigkeiten, die wir als Mensch entwickeln können, ist es, folgende drei Wirklichkeiten und ihre unzähligen Facetten und Verbindungen zu erkennen und damit weise, spielerisch, demütig und durchlässig umzugehen:

1) Alltags-Realität
2) Seelische Realität
3) Absolute Realität
 
Diese physikalischen, intuitiven und göttlichen Welten fließen ineinander und jeder hat einen unterschiedlichen Zugang zu deren unzähligen Facetten. Dabei kann es zu Idealisierungen oder Abwertungen, zu Fixierungen oder Verdrängungen des einen oder anderen Aspekts kommen. Allerdings werden wir erst dann zufrieden und gelassen durchs Leben gehen und anderen Lebewesen empathisch begegnen können, wenn wir lernen, mit jedem dieser Bereiche entsprechend umzugehen und uns darin zu Hause fühlen.

>> Weiterlesen
DAS WICHTIGSTE

was wir im Leben lernen können ist, das eigene Wesen zu finden und ihm treu zu bleiben. Allein darauf kommt es an, und nur auf diese Weise dienen wir Gott ganz: dass wir begreifen, wer wir selber sind, und den Mut gewinnen, uns selber zu leben.
Denn es gibt Melodien, es gibt Worte, es gibt Bilder, es gibt Gesänge, die nur in uns, in unserer Seele schlummern. Und es ist die zentrale Aufgabe unseres Lebens, sie auszusagen und auszusingen. Einzig zu diesem Zweck sind wir gemacht. Und keine Aufgabe ist wichtiger, als herauszufinden, welch ein Reichtum in uns liegt.


Eugen Drewermann

KOCHEN FÜR DIE INNERE BALANCE


Danielas 3. Kochbuch der Trilogie wurde - wegen der starken Nachfrage - ein zweites mal nachgedruckt  : )

Hier ein Einblick ... und da findest du Infos & Bestellmöglichkeit.
 

Links zur Inspiration & zum Nachdenken


"Mini-Meditation von mir" (für yoga-aktuell)
"Paul McCartney schwört auf Augen-Yoga " (... und ich auch : )
"Forderung zur Öffnung von Yogastudios" (Yoga-Union)
"Uneingeschränktes Öffnen der Schulen & Kindergärten" (Petition)
"Wir verlassen uns darauf, dass für uns gedacht wird" (Gespräch mit Psychologen Ernst Pöppel)
"Die Zukunft von Deutschland" (Von meinem Astrologielehrer Christof Niederwieser)
"Über Grundrechte" und "Der Staat darf Bürger nicht schädigen" (Ulrike Guérot ist Professorin und Leiterin des Departements für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems)
"Branchenverzeichnis die auf Impfnachweis verzichten" (Ich hab mich da auch eingetragen : )
"Protest-Sturm gegen eine Impfpflicht bei Kindern" (Berliner Zeitung)
"Corona: Auf der Suche nach der Wahrheit" (Ein Mikrobiologie, Virologie & Infektions­epidemiologie geht auf globale Spurensuche)
"Eine Message von Eric Clapton" (... dem alte, freiheitsliebende Hippie & Rebell)
"Gespräch mit Dr. Christian Lütge" (Professor für Ethik)
Gemeinsam die Insel-Umrundung geschafft ... zum Abheben!
"Mit anderen Menschen zusammen erreichen wir mehr als alleine." Dalai Lama
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen viel Selbstbewusstsein, Wahrhaftigkeit & Mut zum Leben!
Namaste und (noch immer) herzliche Grüße von der Insel,
Forward
Copyright © 2021 Simple Wisdom Yoga & Meditation, All rights reserved.


Hier kannst Du Dein Profil ändern oder Dich von der Liste abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp