Copy
Diese Email im Browser ansehen
Infos von Florian Palzinsky über Spiritualität & Lebensthemen

September 2022

SEGEN DES ALLEINSEINS

Liebe Freunde,
Manchmal verwechseln wir Alleinsein mit Einsamkeit und Einsamkeit mit Alleinsein. Wenn wir uns für einen spirituellen Lebensweg entschieden haben, werden wir früher oder später zur heilsamen Erkenntnis kommen: Menschen können sich auch in Gesellschaft oder Städten einsam fühlen. Und in besonderen Lebensmomenten, in denen wir ganz für uns alleine sind, können wir uns mit allem und jedem auf wunderbarer Weise verbunden fühlen.

Wie viel Stunden und Tage verbringen und verschwenden wir, indem wir versuchen, der Einsamkeit und dem Alleinsein davonzulaufen, uns davor abzulenken und wir alles Mögliche und Sinnlose tun, um ja nicht uns selber und dem Leben direkt begegnen zu müssen.

Vor Kurzem verbrachte ich drei Tage und drei Nächte alleine in der Natur: Ohne Licht und Nahrung, Handy und Buch. Diese außergewöhnliche Zeit erinnerte mich an die vielen Wochen und Monate, die ich einst als buddhistischer Mönch zurückgezogen in den Urwäldern Sri Lankas gelebt hatte.

Wenn wir der treibenden und getriebenen Gesellschaft bewusst den Rücken zukehren, dreht sich zwar die Welt mit all ihren politischen und gesellschaftlichen Themen, mit all ihren Dramen, Katastrophen, Revolutionen und Festen weiter …. aber man bekommt nichts mehr davon mit. Der Makrokosmos, in dem ich mir nur als ein unwesentliches Sandkorn vorkomme, transformiert sich auf wunderbare Weise: Das ganze Universum mit all seinen Erscheinungen und Illusionen findet zunehmend in mir statt: Himmel, Hölle, Höhen und Tiefen der gesamten Menschheit ….  

Und vielleicht erahne ich: Ich lebe nicht nur in der Welt, sondern die Welt existiert auch in mir und ist ein Spiegel meiner selbst. Ich bin der Weber und der gewebte Stoff, ich bin der Träumer und der Traum, ich bin der Schöpfer und das Erschaffene. Herrscht in mir Krieg, Chaos, Unsicherheit und Heimatlosigkeit, dann lebe ich in einer Welt voller Leid und Angst. Erlebe ich dagegen in mir Frieden, Freude, Verbundenheit, Dankbarkeit, Zuversicht und Vertrauen, dann erlebe ich den Himmel auf Erden, und all die weltlichen und problematischen Geschehnisse können meine innere Balance nicht erschüttern.

Viel Unerklärliches macht Sinn, wenn wir die eingeschränkte Schlüssellochperspektive aufgegeben und wir eine ganzheitliche Haltung voller Gelassenheit und Mitgefühl einnehmen. Haben wir einmal diese ungewöhnliche Erfahrung gemacht, dann verliert der weltliche Sog seine überwältigende und leidbringende Kraft. Immer deutlicher spüren wir, dass es nirgendwo da draußen einen wirklich sicheren Hafen und den Schlüssel zur Zufriedenheit gibt, sondern nur in mir.

In jenen Zeiten, wo ich mich gänzlich von der Welt zurückgezogen hatte, machte ich keine großartigen und übernatürlichen Erfahrungen: ich bin weder durch himmlische Galaxien noch durch vergangene Leben gereist; mir sind weder Heilige noch Außerirdische begegnet und ich erlebte weder ekstatische Trancezustände noch unerschütterliche Erleuchtung. Dennoch ist dabei - bewusst oder unbewusst – in mir viel Heilung passiert. Jegliche schmerzhaften Themen, dich noch in irgendeiner Weise angeschaut werden mussten, hatten dabei ausreichend Gelegenheit, sich zu zeigen, um gesehen, verstanden, gewürdigt und verabschiedet zu werden.

Damit ich mich wahrhaftig auf so ein spirituelles Abenteuer wirklich einlassen kann, braucht es viel Liebe und Mut zur Wahrheit. Ohne Vertrauen in die eigene heilende Lebenskraft und in ein wohlwollendes, universelles Bewusstsein werden solche notwendigen und einsamen Schritte nicht gelingen. Denn erst wenn wir ohne jegliche Ablenkung ganz auf uns gestellt sind, können wir nichts mehr vor uns selber verbergen und wir begegnen uns selbst, dem Leben und der Welt - völlig nackt und ungeschminkt. Erst dann zeigt sich, wie weit wir tatsächlich schon den spirituellen Weg in Richtung Freiheit und Zufriedenheit gegangen sind; und wie weit wir schon Theorie in Praxis und Wissen in Weisheit transformieren konnten.

Wer tanzt wie eine Feder  /  Brüllt wie ein Löwe
Wer weint wie der Regen  /  Und ruht wie die Nacht
Der (die) hat die Länder seiner (ihrer) Seele durchschritten
Die (der) hat gelebt geliebt gelacht und gelitten
ist dabei ganz geworden

(Ursula SeghezzI)

NEU: Video-Einführungskurs


Kraftquelle Meditation & Yoga
Eine gutes Basis ist eine wesentliche Voraussetzung, um einen bereichernden spirituellen Weg zu gehen. In den öetzten zwei Jahren habe ich mit meinem Online-Unterricht sehr gute Erfahrungen gemacht und viele neue Impulse bekommen. Das hat mich in Zusammenarbeit mit Alex Hoerner dazu bewogen diesen speziellen Einführungskurs zusammen zu
stellen, der auf ganzheitliche Weise Meditation, Yoga und Spiritualität in Praxis und Theorie präsentoert.in Alex ist Fotograf und "Digital-Creative", mit Fokus auf Video- und Film-Produktion und Gründer der Yoga & Socks Academy.

Entsprechend wurde bei diesem aufwendigen Dreh nichts dem Zufall überlassen. Bei den stundenlangen Arbeiten vor der Kamera hat es mich - der tendenziell spontan und easy-going ist - immer wieder an meine Grenzen gebracht. Doch das Resultat kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

Der Kurs ist nicht nur für Einsteiger konzipiert, sondern bietet allen ein besonderes Werkzeug, das wahre Potenzial von Meditation, Yoga und Spiritualität zu erleben, um bewusster bei sich und im Leben anzukommen.

Du kannst dich jetzt schon auf die Warteliste setzen und dir dadurch einen Rabatt sichern, sobald der Kurs Online ist.
>> ZUM KURS
 
Veranstaltungen

Live-Veranstaltungen

Online Yoga, Meditation & Spiritualität

... findet für alle Levels auf Spendenbasis statt und kann auch unverbindlich an einzelnen Terminen besucht werden:

MÜHLEN-VORSCHAU

Herbst-Dinner

Am DO, 6.10. wird Danielas letztes vegetarisches Surprise-Dinner in diesem Jahr stattfinden. Für das Dinner gibt jeder nach Gusto zwischen € 25 und € 35 …. oder gerne auch mehr, denn ein Teil davon wird an Bedürftige nach Sri Lanka gespendet.

>> Danielas 4 Kochbücher

Herbst-Meditations-Retreat
29. Okt. - 1. Nov. 2022
"Stille & Vergänglichkeit"


Bei diesem meditativen Retreat geht es um die immer aktuellen Themen Vergänglichkeit, Tod und Sterben. Aus unterschiedlichen Perspektiven werden wir uns gemeinsam und jeder für sich diesen essentiellen und trasnformierenden Schwerpunkten nähern.

Wim Hof Workshop:
SO, 23. Oktober, 14 - 19 Uhr

Dieser Eisbade-Workshop findet zum ersten Mal in der Mühle mit dem zertifizierten Wim Hof Lehrer Christian Schütz statt und wird dein Wissen über das bewährte Kältetraining erweitern und dein Immunsystem boostern.
Meditations-Yoga-Intensivtraining in 4 Modulen:
Diese Weiterbildung ist speziell für jene . . .
• die wichtigen spirituellen Lebensfragen Raum geben und Antworten finden wollen.
• Meditations- und Yoga-Praktizierende, die ihre Erfahrung und ihr Wissen vertiefen und ergänzen wollen.
• Yogalehrer*innen (und jene in Ausbildung), die ihren Unterricht verfeinern und erweitern wollen.
Termine & Schwerpunkte: 
10. - 14. Mai 2023: "Grundlagen von Meditation & Yoga"
18. - 22. Okt. 2023: "Vergänglichkeit & Tod"
8. – 12. Mai 2024 „Buddhismus & Yoga“
16. – 20. Okt. 2024: „Einssein & Individualität“

LEBENSGEBET

Heilsame Lebenskraft, Göttliches Bewusstsein: Ich verneige mich!
Voller Achtsamkeit stehe ich im Hier & Jetzt.
Verbunden mit Mutter Erde, aufgerichtet zu Vater Himmel, 
begrüße ich das unendliche Universum
mit seiner immer strahlenden Sonne, dem mystischen Mond,
den schicksalsträchtigen Planeten und den unzählbaren Gestirnen.

Ich heiße alle Welten und Elemente herzlich willkommen,
Erde und Wasser, Feuer und Luft, Raum und Zeit,
Wolken und Meere, Berge und Täler,
Wüsten und Pflanzen, Tiere und Menschen.
Ich bin bereit für diesen Tag 
und offen für alles, was er mir schenkt.
Ich spüre die Impulse meines Körpers, meines Geistes und meiner Seele
und achte auf ihre unterschiedlichen Bedürfnisse.
Ich verbeuge mich demütig vor allen offenen Fragen, unlösbaren Themen,
rätselhaften Erfahrungen und notwendigen Aufgaben.
Meine Füße sind stark mit dem Boden der Realität verwurzelt.
Meine Beine tragen mich unbeirrt
auf allen notwendigen und freudvollen Wegen.
Mein Becken lässt mich auf die wesentlichen Plätze nieder.
Mein Bauch verdaut wunderbar die kostbare Nahrung
und lässt mich die richtige Intuition spüren.
Mein Atem wiegt mich geschmeidig durch alles Kommende und Gehende
und verbindet mich mit allen Lebewesen.

Unter dem Oberflächen-Ich

das du im Spiegel siehst, findest du ein ganz anderes Ich.
Hinter all deinen Schmerzen, Ärgernissen, Wünschen und Freuden
findest du ein geheimnisvolles, tieferes Ich.
Der Maske der Persönlichkeit entledigt,
von den alltäglichen Beschäftigungen befreit,
ist dies ein Ich voller Sehnsucht, voller Schönheit,
ein Ich von unergründlicher Tiefe,
ein glanzvolles Ich, sich selber ein Geheimnis,
voller Sehnsucht danach, den Schatz zu heben,
der in ihm verborgen ist. Das bist du.
Das ist das »Selbst«. Und dieses Selbst ist göttlich."


„Der Zauber der Intimität“ von Safi Nidiyae

Meditation über Atembewusstheit


>> Diese Atemübung
mit Musikhintergrund wird dich eine tiefe Entspanntheit und innere Balance bringen. Der Atem wird deswegen Spiegel der Seele genannt, da jegliche Gefühle und Emotionen ihn unmittelbar beeinflussen. Umgekehrt wirkt ein fein geführter Atem harmonisierend auf den Geist. 
Setze dich als EARLY BIRD auf die Warteliste und erhalte 10% Rabatt, sobald dieser Kurs online ist.

Links zur Inspiration & zum Nachdenken

"Was wir den Anfang nennen ist oft das Ende. Und etwas zu beenden bedeutet etwas anzufangen. Vom Ende aus fangen wir von Neuem an. T.S. Eliot 
In diesem Sinne wünsche ich dir herzliche Herbst-Grüße!
Namaste,


PS: Feedbacks und Fragen jeglicher Art sind gerne willkommen : )
Forward
Copyright © 2022 Simple Wisdom Yoga & Meditation, All rights reserved.


Hier kannst Du Dein Profil ändern oder Dich von der Liste abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp