Copy
Austria Solar
Newsletter 02/2020

Newsletter im Browser anzeigen

In diesem Newsletter:

Neues Mitglied und neuer SolarPartner im Verband

Mit Jahresbeginn darf der Verband Austria Solar mit Ing. Leo Riebenbauers Büro für Erneuerbare Energie ein neues Mitglied und mit der Kausl Energiesysteme & Baddesign GmbH einen neuen SolarPartner im Verband begrüßen!

Leo Riebenbauer beschäftigt sich seit den 1990er Jahren mit Erneuerbarer Energie und kann somit auf jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen. Mit seinem Unternehmen, das den Hauptsitz im steirischen Pinggau hat, hat er seitdem über 200 Projekte verwirklicht, darunter zahlreiche, bei denen Solarwärme eine tragende Rolle spielt.

Der Waldviertler Installateurbetrieb Kausl Energiesysteme & Baddesign besteht seit 1979, hat sich ebenfalls der Erneuerbaren Energie verschrieben und bietet seinen Kundinnen und Kunden aus Überzeugung klimafreundliche Energielösungen an. Das Unternehmen ist zudem zertifizierter Klimacoach, was dessen Expertise in diesem Bereich weiter unterstreicht.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sagen herzlichen willkommen im Verband Austria Solar!

27.1.: Business Treff "Wir bauen auf die Sonne" am 27.1.

Ab dem Jahr 2021 müssen sich nach einer EU-Richtlinie alle Neubauten mit erneuerbarer Energie vor Ort versorgen. Schon jetzt zeigen viele Gebäude in Wien, wie man dieses Ziel erreicht, indem man auf Solarenergie setzt. Am 27. Jänner 2021 starten wir dazu eine dreiteilige Veranstaltungsreihe, bei der wir solche Best-Practice-Beispiele vorstellen. Beim Kick Off-Event dreht sich alles um die Kombination von Solartechnik und Begrünung. Solartechnik im Bestandsgebäude (10. Februar) und im Neubau (17. Februar) sind die Themen der zwei weiteren Veranstaltungen.

Programm und Anmeldung zur Kick Off-Veranstaltung am 27.01.2021

Jetzt einreichen: 700 Euro Klimafonds-Förderung für thermische Solaranlagen

Noch bis 31. März 2021 können Sie bei der Förderaktion des Klima- und Energiefonds 2020 für die Errichtung von privaten thermischen Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizung einreichen. Die Förderung beträgt pauschal 700 Euro pro Anlage und wird als einmaliger Investitionskostenzuschuss ausbezahlt. Eine der Fördervoraussetzungen ist das Austria Solar Gütesiegel!

Es dürfen auch zusätzliche Fördermittel der Länder und Gemeinden für die Anlage in Anspruch genommen werden. Die gleichzeitige Inanspruchnahme einer weiteren Bundesförderung (z. B. Förderaktion „Raus aus Öl“) ist nicht möglich.

Förderinfos auf der Website des Klimafonds
Infoblatt von Austria Solar

Noch bis 26.2.: Reichen Sie ein beim Großanlagen-Programm des Klimafonds

Die Solarwärme-Förderung des Klimafonds für Großanlagen läuft noch bis 26.2.2021. Der Klima- und Energiefonds stellt insgesamt 2,5 Millionen Euro für Anlagen zwischen 100 und 10.000 m² zur Verfügung. Auch gibt es wieder die Möglichkeit einer EU-Kofinanzierung, die die Förderung weiter erhöhen kann. Und neu dieses Jahr: Es werden erstmalig Planungs- und Machbarkeitsstudien für Anlagen über 5.000 m² gefördert!
Unten finden Sie die wichtigsten Links zum Förderprogramm. Darüber hinaus empfehlen wir unser Webinar mit Gernot Wörther (Klima- und Energiefonds), der Ihnen alle Infos aus erster Hand liefert.

Infoseite Großanlagen-Förderung
Austria Solar Förderübersicht für Betriebe
solarwaerme.at solarwaerme.at
twitter twitter
facebook facebook
  Verband Austria Solar  
Roger Hackstock
Franz-Josefs-Kai 13/12-13
A-1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 23 50 178


Möchten Sie ihre Einstellungen für den Newsletter verändern?
Sie können:  ihre Einstellungen updaten oder das Newsletter-Abonnement beenden.

 






This email was sent to <<Email Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Verband Austria Solar · Franz-Josefs-Kai 13/12-13 · Vienna 1010 · Austria

Email Marketing Powered by Mailchimp