Copy
Newsletter No 33
Dezember 2018
Newsletter No 33
 
Achtung: veränderter Abholort für Freitag!
Asylstr. 15, Weiden
9:00 - 18:00 Uhr
  • Kisteninhalt für Freitag, den 21. Dezember
  • Neues vom Hof
    • Rückblick zur Jahresernte
    • Rund um den Umzug
    • von Hühnern und Füchsen
  • Neues von der SoLaWi
    • Anmeldung für das nächste SoLaWi-Jahr 2019
  • Reminder: Bestellmöglichkeit (Kraut & Roggenmehl)
Hallo liebe Solawi-Mitglieder und Interessierte,

Voraussichtlich diese Woche in der Kiste:
 

Blaukraut (klein) | Sellerie (klein) | schwarzer Rettich |
Hokkaido | Sauerkraut

 


Neues vom Hof

 

Rückblick zur Jahresernte


Die Jahresernte ist nun komplett eingefahren. Nur die beiden frostsicheren Kulturen Rosenkohl und Grünkohl sind noch auf dem Feld. Ein Resumee zur Ernte vom letzten Jahr ist nun möglich: Durch die anhaltende Trockenheit konnten viele der gesäten und gepflanzten Kulturen, wie Blaukraut, Sellerie und Karotten, nicht zu ihrer vollen Größe auswachsen. Sie sind somit auf Grund des fehlenden Regens und des noch nicht idealen Bewässerungssystems in diesem Jahr kleiner geblieben. Künftig wird es am neuen Standort ein ausgereiftes Bewässerungssystem geben, so dass dies nicht länger der Grund für Mini-Gemüse sein wird. Natürlich kann man jedoch keine Garantie auf das Wachstum im kommenden Jahr geben, falls andere Wachstumsbedingungen nicht ideal sein sollten.
Dieses Jahr wurden wegen der Trockenheit bei bestimmten Kulturen, wie bspw beim Weißkraut, nur ca. ein Drittel der gesäten und gepflanzten Kulturen geerntet und ausgeliefert. Die restlichen zwei Drittel waren auf Grund von Umwelteinflüßen nicht gereift. Um nächstes Jahr einen größeren Prozentsatz an Gemüse-Anbau bezüglich der Gemüse-Auslieferung zu bewerkstelligen, wird die Art des Anbaus auf ein nachhaltigeres System (Market Gardening) umgestellt werden, so dass es weniger Verluste gibt.
 

Rund um den Umzug


Der Umzug nimmt langsam richtig Gestalt an. Im neuen Jahr wird es dann endlich soweit sein und die ersten Maßnahmen auf den neuen Flächen für den Gemüseanbau im nächsten Jahr werden beginnen. Helfer sind jederzeit gerne Willkommen! Bitte einfach bei Simon (0160-7664207) anrufen, so kann alles weitere persönlich besprochen werden.
 

Von Hühnern und Füchsen


Bereits Donnerstag vor einer Woche gab es einen traurigen Überfall auf den Hühnerstall durch einen Fuchs. Aufgrund der Umzugsarbeiten musste Simon den Strom, der die Hühner in Sicherheit hält, abschalten. War es einfach nur Pech oder sind die Tiere wirklich so schlau, wie ihnen nachgesagt wird? Jedenfalls nutzte ein findiger Fuchs diese einmalige Chance und jagte im Hühnerstall der alten Hühner. Übrig sind nur noch 25. So traurig dieses Ereignis ist, so hat es auch noch eine weitere Auswirkung: ob lebendiges Huhn, Suppenhuhn oder vegetarische Alternative, die geplante Ausgabe entfällt somit leider. Wer dennoch eines der letzten 25 alten Hühner lebend oder als Suppenhuhn hätte, kann sich entweder per Mail oder freitags in einer ausliegenden Liste am Abholort eintragen. Preis sind 7€ pro Huhn.


Neues von der SoLaWi

 

Anmeldung für das nächste SoLaWi-Jahr 2019


Dieses Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und auch das SoLaWi Jahr ist beinahe um. Deswegen gibt es bereits jetzt die Möglichkeit sich für das nächste SoLaWi-Jahr anzumelden! So können wir Simon und Simona Planungssicherheit gewährleisten. Die nächste Saison startet im April. Hierfür könnt ihr euch bereits jetzt schon per Mail oder am Freitag direkt vor Ort anmelden. Ein Formular geht dann im Anschluß der Anmeldung an euch per Mail und wird am Freitag auch ausliegen. Die Anzahl der SoLaWi-Anteilseigner wird bei ungefähr 60 Anteilen liegen. Mitgliedsbeiträge werden in etwa gleich bleiben so, dass sich im Durchschnitt ein monatlich zu entrichtender Betrag von ca 65-80€ ergibt.

Alle, die angemeldet sind, werden im Februar zur Versammlung eingeladen, wo wir das Budget vorstellen und eine Bieterrunde zu den SoLaWi-Beiträgen stattfinden wird. In dieser kann jeder (anonym) sein persönliches Gebot für den Erwerb eines Anteils abgeben, das dann den für den Bieter verbindlichen Betrag festlegt. Sobald durch die verschiedenen Gebote die Gesamtsumme erreicht wird, starten wir damit die zweite SoLaWi-Runde. Durch dieses Bieterverfahren wollen wir die Solidarität unter den Mitgliedern fördern und bei etwaigen Überschüssen in den Aufbau des neuen Hofs investieren.
 

Reminder


Bestellmöglichkeit: Sauerkraut und Roggenmehl

 
Simon bietet selbstgemachtes Sauerkraut und Roggenmehl aus Eigenanbau. Diese Aktion ist von der SoLaWi unabhängig und auch jeder Interessierte kann sich für Freitag gerne Kraut oder Mehl bestellen. Abzuholen sind die Bestellungen ganztägig am Freitag in der Rehbühlstr. 134 in Weiden. Wer jetzt noch per Mail bestellen will, kann dies bis Mittwoch Abend selbstverständlich jederzeit gerne tun!
 
Sauerkraut: 1 kg für 3,50€
 
Roggenmehl (mittel):
1 kg für 1,70€
2,5 kg für 3,50€
5 kg für 6,00€
10 kg für 11,50€
25 kg für 28€

Ansonsten wird jeden Freitag eine Liste ausgehängt, auf der ihr euch eintragen könnt. Die Bestellungen werden dann am darauffolgenden Freitag mit geliefert.
Wir wünschen euch eine gute Woche,
euer SoLawi-Team
Copyright © 2018 SoLaWi Stoapfalz, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp