Copy

Art of Buna e.V.


Art of Buna e.V. ist eine Kunstgalerie im Belgischen Viertel in Köln. Neben dem Galeriebetrieb engagieren wir uns mit unserem Verein in verschiedenen sozialen Projekten. Mit unserem Projekt "Förderung von Literatur für junge Menschen in Äthiopien" beispielsweise, erarbeiten wir frischen Lesestoff für Kinder und Jugendliche am Horn von Afrika.

An dieser Stelle möchten wir unregelmässig, in losen Abständen, über Neuigkeiten aus unserem Verein berichten.

peu à peu trudeln unsere Kinderbücher jetzt auch in Gondar, Äthiopien ein...


Link Ehtiopia und der Kindu Trust sind zwei Schwesterorganisationen aus London, die in Gondar im Norden Äthiopiens, in der Amhara Region tätig sind. Im vergangenem Jahr lieferten wir den beiden Organisationen insgesamt 588 Kinderbücher. Aus logistischen Gründen konnten wir nur einen Teil der Bücher direkt über Addis Abeba ausliefern, einen Teil mussten wir über London versenden. Nun gelangen aber alle Bücher peu à peu nach Äthiopien. Hier ein Foto aus der Enatitu Mariam School, in einer ländlichen Gegend, südlich von Gondar. 

800 Kinderbücher für fünf Schulen im Umland von Mek'ele / Tigray / Äthiopien.


Jedes einzelne Kinderbuch, dass wir bislang nach Äthiopien bringen konnten, in den Händen eines Kindes, ist ein Geschenk! Doch nun bot sich uns die Gelegenheit, auf einen Schlag, gleich 800 Bücher mit einem Container in den Norden Äthiopiens zu verschiffen. Hier werden die Bücher in fünf Schulbibliotheken, in ländlichen Gebieten - rund um die Regionalhauptstadt Mek'ele verteilt. Die Lieferung beinhaltet alle unseren bislang erschienen Buchtitel. Ethiopia Witten e.V. verteilt die Bücher vor Ort und bot uns auch die Gelegenheit, die Bücher mit einem seiner Container beizuladen. Der Verein aus Witten feierte gerade sein 10-jähriges bestehen. Ethiopia Witten initiierte eine Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Witten in NRW und der Stadt Mek'ele in Tigray/Äthiopien. Insgesamt konnten die Wittener seit 2009 bereits 29 Container mit Waren (vornehmlich medizinisches Equipment und Ausstattung für Krankenhäuser) im Wert von ca. 1.9 Mio. Euro nach Äthiopien verschiffen. Vielen, vielen lieben Dank an Ahmedin Idris und seinen Verein...

Jazzmaris EP


Die Jazzmaris sind ein EthioJazz (Äthiopische Jazz Musik) Trio, bestehend aus den Musikern Olaf Boelsen (Saxophone), Jörg Pfeil (Gitarre) und Coco Kausch (Geige). Olaf und Jörg haben rund 10 Jahre in Addis Abeba gelebt und die dortige Musikszene über viele Jahre mit Projekten wie "Jump to Addis" oder "Jörg and Munit" mit geprägt. Das Musiklabel Büro.9 Music wurde in den letzten Jahren mehr und mehr auch zur Spielwiese von Art of Buna, so veröffentlichen wir nun eine Jazzmaris EP mit Studioaufnahmen, die Anfang April 2019 nach einem Konzert in unserer Galerie, in Felix Sittler´s Blühmeer Tonstudio in Köln entstanden sind. Die EP erscheint am 05.07.2019 auf allen Download/Streaming-Portalen. (CDs gibt es exklusiv bei uns in der Galerie). Hier ist die EP schon jetzt zu haben / hören:

https://buero9.bandcamp.com/album/jazzmaris-ep-2019

Neues Äthiopisches Kinderbuch: Die Maus und Herr Eichhorn / Der Finderlohn


Unser neues Äthiopisches Kinderbuch: "Die Maus und Herr Eichhorn / Der Finderlohn" steht nun kurz vor der Fertigstellung und geht jetzt bald in Druck. Das Kinderbuch enthält zwei traditionelle Märchen aus dem Norden Äthiopiens. Die Erzählungen, die in der Vergangenheit über Generationen mündlich weiter gegeben wurden, hat für uns Yonas Tarekegn vom Goethe Institute in Addis Abeba sowie zwei seiner Kollegen, in den Sprachen Amharisch, Afaan Oromo und Tigrinya niedergeschrieben bzw. übersetzt. Bei den Illustrationen für das Buch konnten wir uns richtig austoben – und wieder mal das umsetzen, was schon von Anbeginn unsere Hauptintention war: Kinderbücher, für Kids in Äthiopien, die in deren Lebenswelten spielen. Die Kölner Illustratorin Steffi Krohmann hat dies, wie wir finden, wirklich großartig umgesetzt und sich dabei richtig tief in eine – für sie – völlig fremde Kultur eingearbeitet.

Kurz & Knapp


+++ Das Trio Caxangá spielte ein grandioses Konzert bei uns in der Galerie, mit traditionellem brasilianischem Choro. Hier gibt es einen kurzen Clip dazu. +++ Die Teilnahme an der Photoszene Köln in diesem Jahr, mit Jürgen Escher´s "Tshukudu", war ein großer Erfolg. Während des Festivals gab es viele tolle Begegnungen, interessante Gespräche und an allen Festivaltagen eine stets gut besuchte Ausstellung. Letzte Gelegenheit, die Ausstellung vor unserer Sommerpause zu besuchen, ist jetzt am Freitag und am Samstag (7/8 Juni) von 17 - 20 Uhr +++

von Links nach Rechts: Thiago Gois, Coco Kausch, Henrique Gomide - Trio Caxangá (Foto: Thomas Berghaus)
von Links nach Rechts: Christian Frevel, Jürgen Escher, Thomas Berghaus, Sami Omar (Foto: Yasmin Hiller)

Veranstaltungen in der Art of Buna Galerie


Mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken und von Spenden finanzieren wir die Kulturarbeit in Köln sowie unsere sozialen Projekte in Äthiopien. Schaut also vorbei, es lohnt sich doppelt..!


Samstag 31. August   |   16-22 Uhr
40 Jahre Cap Anamur – 40 Jahre Leben retten


Festakt und Jubiläumsfeier zum 40. Geburtstag von Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V. im Rautenstrauch-Joest-Musuem, Cäcilienstraße 35, 50667 Köln. Mit Reden u.a. von NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet, Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff, Cap Anamur-Gründerin Christel Neudeck u.v.m. Wir sind an einem Stand mit unserer Initiative "Artists for Cap Anmaur" vor Ort.
https://www.facebook.com/events/2513509875339990/


7. September bis 12. Oktober 2019  |  Freitags und Samstags 17-20 Uhr
Benefiz-Kunstausstellung: »Artists for Cap Anamur«

„Artists for Cap Anamur“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Art of Buna e.V. und Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V. Die Initiative wurde Ende 2016 gegründet. Künstler spenden Werke in eine Sammlung, die im Rahmen von Benefiz-Ausstellungen verkauft werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Werke fließen zu 100 % in die Projektarbeit von Cap Anamur.

Anlässlich des 40. Geburtstages von Cap Anamur, gastiert die Initiative nun vom  7. September bis 12. Oktober 2019 in unserer Galerie. Im Rahmen einer Benefiz-Ausstellung werden Teile der Sammlung gezeigt und zum Kauf angeboten. www.artists-for-cap-anamur.de

https://www.facebook.com/events/1090607187806522/

 



Samstag, 7. September 2019  |  17 Uhr
Vernissage & Vortrag: »Artists for Cap Anamur« mit Bernd Göken

Ausstellungseröffnung zur Benefiz-Ausstellung "Artists for Cap Anamur". Bernd Göken, Geschäftsführer von Cap Anamur, berichtet ab 18 Uhr in einem Vortrag mit eindrucksvollen Bildern über aktuelle Projekte der Köln-Ehrenfelder Hilfsorganisation. Ein Thema wird z.B. die Nothilfe nach dem Zyklon "Idai" in Mosambik sein.
https://www.facebook.com/events/294018401484077/


Samstag, 14. September 2019  |  18 Uhr
Kino: Congo Calling (Deutschland 2019) Regie: Stephan Hilpert
Französisch, Deutsch, Englisch, Kisuaheli mit deutschen Untertiteln.


Die Zweifel der Entwicklungshelfer. Im Dokumentarfilm „Congo Calling“ folgt Regisseur Stephan Hilpert drei Entwicklungshelfern in den Kongo. Statt das Land und die Hilfsprojekte zu beschreiben, erzählt er von den ganz privaten Problemen und Erlebnissen seiner Protagonisten. Der Film hat gerade den FFF Förderpreis auf dem DOK.fest München gewonnen. Die Jury sagt: 
 
"Zurückhaltend und dabei doch mit großer Nähe erzählt Stephan Hilperts CONGO CALLING vom Dilemma europäischer Entwicklungshilfe und ihrem Scheitern, im Großen wie auch im Kleinen. Dass dieser filmische Spagat gelingt, ist nicht zuletzt der unaufdringlichen und gleichzeitig präzisen Kamera zu verdanken, die den Zuschauer mit nimmt auf eine Reise in das politisch unruhige Herz Afrikas."
https://www.facebook.com/events/2317120651864840/


Samstag, 28. September  2019  |  18 Uhr
Kino: Anbessa (Äthiopien, USA, Italien 2019) - Regie: Mo Scarpelli
Amharisch mit englischen Untertiteln


Asalif und seine Mutter trotzen den allerorts in Äthiopien gebauten Planstädten und führen ihr traditionelles Leben in der Dorfgemeinschaft fort: lassen ihre Tiere weiden, bewirtschaften die Gärten, ernten Früchte von den Bäumen. Während es in der Hütte der Mutter keinen Strom gibt, leuchten die Fenster der Hochhäuser nachts heller als der Mond. In den Straßen der neuen Stadt sucht Asalif nach Elektroschrott. Baut ein Raumschiff mit Motor. Die Mutter erzählt alte Legenden. Grundstücksmakler kaufen Land. Asalif fühlt sich zunehmend bedroht, verfolgt von der unsichtbaren Hyäne, die um die Siedlung schleicht. Mit aufmerksamem Blick für seine Gefühlswelt begleitet die Dokumentarfilmerin und Kamerafrau Mo Scarpelli den Wandel ihres Protagonisten zu Anbessa, dem Löwen.
https://www.facebook.com/events/310924396464852/
Vorschau:

29. Februar - 4. April 2020 "Contemporary East Africa #3 – Modern Art from Ethiopia & Rwanda". Gruppenausstellung mit Künstlern aus Äthiopien und Ruanda. Mit Rahmenprogramm.

Danke für Ihr Interesse.

Mehr über unseren gemeinnützigen Verein erfahren Sie unter:
www.art-of-buna.de

Share
Tweet
Forward
Copyright © 2019 Art of Buna e.V., All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp