Copy

Talents4Good Newsletter

Jobs, die gut tun!

Liebe Leser*innen,

bei Versand unseres letzten Newsletters war die erste Corona-Welle gerade vorbei - jetzt sind wir mitten drin im zweiten Lockdown. Dazwischen ein bisschen Normalität und die langsame Gewöhnung an eine neue Zeitrechnung.
Wir haben den Sommer genutzt und Kund*innen und Szenekenner*innen gefragt, welche Veränderungen Corona bei ihnen bewirkt haben und mit welchen Perspektiven sie in die Zukunft blicken. Die gute Nachricht: Die meisten blicken positiv nach vorne. Viele haben die unterschiedlichen Impulse genutzt, um Neues zu implementieren. Bewerbungen hat uns Corona auf jeden Fall zuhauf beschert - die Krise hat offensichtlich viele Menschen dazu bewegt, zu hinterfragen, ob die aktuelle Tätigkeit gerade die richtige ist. Mehr dazu in unserem Blog.
Dort finden Sie auch den Beitrag unserer Praktikantin Carolin Kaufmann über das Projekt "Wellbeing Inspires Welldoing: How Changemakers' Inner Wellbeing Influences Their Work", das uns sehr inspiriert hat.
Und zu guter Letzt freuen wir uns über einen kommunikativen Sommer: Ein Beitrag in der "Brigitte", ein Interview für Social
-Startups.de und - ja, wir sind ein bisschen stolz - die Auszeichnung "Top-Arbeitgeber Mittelstand 2021" von FOCUS und kununu. Aber pssst! Noch nicht verraten - das Heft erscheint erst Ende November!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe unserer HR- und Szenenews! Und bitte:
Bleiben Sie gesund, kommen Sie gut durch den Winter und vergessen Sie vor lauter Corona nicht unsere Lebensgrundlage zu bewahren! ;-)


Ihre
Carola von Peinen, im Namen des T4G Teams in Berlin und München
Kundenmonitor:
Der Dritte Sektor - Personalbedarf und Corona
Die Auswirkungen von Corona auf den Dritten Sektor: Die Ergebnisse der Kundenumfrage

Im Sommer haben wir eine qualitative Umfrage unter unseren Kund*innen durchgeführt, um besser zu verstehen, wie sich Corona auf Organisationen im Dritten Sektor auswirkt. Wie hart trifft das Virus NGOs, Stiftungen und Sozialunternehmen? Welche Themen beschäftigen die Organisationen am meisten? Und war’s das jetzt erst mal mit Rekrutierung und Wachstum? Unsere Kolleginnen Carola von Peinen und Sophie Fessel haben die wichtigsten Ergebnisse für Sie zusammengetragen. Hier geht's zum Blogbeitrag.
Natürlich wollten wir auch unbedingt wissen, wie wir jetzt unterstützen können. Das Ergebnis: Unsere Kund*innen wünschen sich Impulse und Austausch-Möglichkeiten. Diese wollen wir ab 2021 in einem virtuellen Workshop-Format anbieten. Sagen Sie uns, welches Thema Ihnen unter den Nägeln brennt - dauert nur 1 Minute!
Das innere Wohlbefinden als entscheidender Bestandteil von Unternehmenskulturen
Blogbeitrag: Warum Arbeitgeber*innen der Thematik "Inneres Wohlbefinden" mehr Aufmerksamkeit schenken sollten

Immer noch herrschen Unsicherheit, Hilflosigkeit und Angst rund um das Thema Psychische Krankheiten. Bereits im Februar haben wir uns im Rahmen des HR-Frühstücks des Themas angenommen. Auch und gerade Arbeitgeber*innen im sozialen Sektor sollten das Thema ernst nehmen und so das Risiko zu verringern, dass Arbeitnehmer*innen überhaupt erst erkranken. Diverse Studien haben bereits den Zusammenhang von Arbeit und psychischer Gesundheit untersucht. 2010 wurden 10.000 Arbeitnehmer*innen aus dem sozialen Sektor für eine Studie befragt. Signifikantestes Ergebnis: Knapp 90% der Befragten sehen Burnouts als Hauptgrund dafür an, dass Arbeitnehmer*innen den sozialen Sektor verlassen. Ein weit verbreiteter Gedankenansatz im sozialen Sektor „Gute Arbeit bedeutet sich für die Arbeit zu opfern“ hat zu einer Arbeitskultur geführt, die von Überarbeitung und Überwältigung geprägt ist.

Hier geht's zum vollständigen Blogbeitrag.
Neues von Talents4Good
Ankündigung: HR-Frühstück zum Thema "Mental Health & Corona" -
02. Dezember 2020 (virtuell)

 
Gemeinsam mit tbd* veranstalten wir regelmäßig das HR-Frühstück, bei dem sich Personaler*innen aus dem sozialen und nachhaltigen Sektor zu wechselnden Themen austauschen und vernetzen können. Am 2. Dezember steht das virtuelle HR-Frühstück unter dem Motto "Mental Health&Corona", denn auch wenn viele soziale Organisationen besser durch die Pandemie kommen als befürchtet: Corona hat das Arbeits- und Privatleben der meisten Mitarbeiter*innen stark verändert – sei es durch Angst vor der Krankheit oder um Angehörige, die Doppelbelastung in der Familie, Nöte oder Jobverlust. War der Übergang ins Homeoffice im Frühjahr für viele noch eine willkommene Neuerung, zeigen sich nun erste Ermüdungserscheinungen – Einsamkeit, Demotivation, Zunahme an Konflikten, Kontaktverlust in Teams. Wir HRler*innen erleben dies oft hautnah mit und sind häufig ratlos, ob und wie wir Unterstützung bieten können. Mit diesem HR-Frühstück möchten wir in den Austausch gehen und Anregungen geben für die Gestaltung einer neuen Normalität, wo es keine einfachen Lösungen gibt.

Die T4G-Coachinnen Irina Kähler und Kristina van Ede werden uns mit Impulsen zum Austausch und eigenen aktuellen Erfahrungen begleiten.

Hier geht's zur Anmeldung zum Event.
 

"Mehr Sinn, bitte" - Talents4Good findet Erwähnung in "Brigitte"-Reportage


Mit einer einer Reichweite von etwa 2 Mio. Leser*innen zählt die Zeitschrift „Brigitte“ zu den renommiertesten Frauenzeitschriften Deutschlands. Daher war die Begeisterung bei uns sehr groß, als wir eine Anfrage für ein Interview bekamen. Die Journalistin recherchierte gerade für eine Reportage zum Thema „Jobs mit Sinn“ und war auf der Suche nach Input – Input, den unsere Geschäftsführerin Carola von Peinen gerne lieferte. Ende Juli ist die Reportage erschienen. Lesen Sie hier nach, wie man Jobs mit Sinn findet, welche Qualifikationen und Profile besonders gesucht werden, wie die Verdienstmöglichkeiten sind oder auch wie die Chancen stehen, von der freien Wirtschaft in den Dritten Sektor zu wechseln. Unsere ehemalige Karriereworkshop-Teilnehmerin Nina Hille hat den Quereinstieg übrigens geschafft: Sie wechselte aus der Verlagsbranche zu einer Weiterbildungseinrichtung für Migrant*innen.

Hier geht's zum vollständigen Artikel.

Talents4Good ist "Top-Arbeitgeber Mittelstand 2021"
 
Zum vierten Mal in Folge küren FOCUS und kununu.com die Top-Arbeitgeber des Mittelstands aus Deutschland. Im diesjährigen Ranking haben wir es auf die Liste der „Top-Arbeitgeber Mittelstand 2021“ geschafft und wurden damit als besonders empfehlenswert bewertet – wir freuen uns natürlich riesig über diese Auszeichnung! Sie zeigt, dass unsere Bemühungen, ein wertschätzendes Arbeitsumwelt zu schaffen, in dem unsere Mitarbeiter*innen die Möglichkeit haben, sich weiterzuentwickeln und ihre Aufgaben ihren Stärken entsprechend umzusetzen, ankommen. Gerade die stärkenorientierte Entwicklung von Mitarbeitenden ist ein zentraler Punkt in unserer Unternehmenskultur, denn wir sind der Ansicht, dass der Fokus auf den Stärken und nicht auf den Schwächen liegen sollte. Gerne geben wir diese Erfahrung weiter, beispielsweise im Rahmen unseres Workshops "Stärkenbasierte und effiziente Rollenvertteilung im Team". Sprechen Sie uns gerne an.
Und übrigens: Die vollständige Liste der Top-Platzierten gibt es ab dem 24. November 2020 im Sonderheft FOCUS-BUSINESS „Arbeitgeber des Mittelstands 2021“.
"Es fehlt auch oft an Anerkennung für soziale und gemeinwohlorientierte Unternehmen"
 
Sozialunternehmen oder Social Entrepreneure finden unternehmerische Lösungen für drängende soziale Probleme und dürfen auch Gewinne machen (nur nicht maximieren ;-)). Auch Talents4Good ist ein Sozialunternehmen, denn "wir wollen unsere Kund*innen mit der Vermittlung von Personal in ihrer sozial- und nachhaltigkeitsorientierten Arbeit stärken.", erläutert unsere Gründerin und Geschäftsführerin Carola von Peinen im Interview mit social-startups.de. Die Plattform ist für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um soziale Unternehmensgründungen und nachhaltig-innovative Geschäftsideen geht. Lesen Sie im Interview mit Carola, vor welchen Herausforderungen Talents4Good bei der Gründung vor rund acht Jahren stand, welche Rolle unser Gründungspartner Ashoka damals spielte und welchen Schwierigkeiten der Sektor aktuell begegnet.

 

Hier geht's zum Interview.
Neues aus der Szene
Corona-Hilfsfonds von PHINEO

Corona ist ein Stresstest für die Zivilgesellschaft. Nicht umsetzbare Projekte, erschwerter Zugang zu Zielgruppen, wegbrechende Einnahmen und der Rückgang von Spenden bedrohen viele Organisationen und Vereine in ihrer Existenz. Staatliche Finanzhilfen reichen längst nicht aus, um alle Bedarfe zu decken. Der Corona-Hilfsfonds des gemeinnützigen Analyse- und Beratungshauses PHINEO soll in Not geratenen und wirkungsvoll arbeitenden Organisationen nachhaltig durch die Krise helfen. NPOs können sich seit Mitte August um Fördermittel bewerben. Registriert haben sich bislang rund 300 Organisationen. Insgesamt 26 NPOs, viele mit Angeboten in den Bereichen Bildung und Erziehung sowie in der Jugend- bzw. Altenhilfe, haben Bewerbungen eingereicht und insgesamt rund 1 Mio. Euro beantragt. Inzwischen werden die ersten Organisationen mit Beträgen zw. 10.000 und 50.000 Euro gefördert. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. November 2020. Alle Infos und der Link zum Bewerbungsformular sind zu finden unter www.corona-hilfsfonds.org
Online-Workshop "Together Right Now"

Teams leiden zunehmend an den Folgen von Corona und der langen Zeit im Homeoffice. Teammitglieder*innen fühlen sich nicht mehr als Teil eines großen Ganzen. Sie sehnen sich nach einer wirksamen Erneuerungsstrategie, die sie verbindet und Kraft gibt durch einen lebendigen Teamgeist -auch bei räumlicher Distanz.
 
Unsere Karrierecoachin Irina Kähler bietet einen Online-Workshop an für alle, die
ihre neue Arbeitsnormalität bewusst gestalten und Zeit in ihre Zukunft als Team investieren möchten. Für weitere Details wenden Sie sich bitte an Talents4Good-Coachin Irina Kähler: irina-kaehler@talents4good.org
Empfehlung: Interessante Artikel rund um die Themen Homeoffice, Frauen und Führung
Die Nachrichten- und Newsletterlanfschaft ist derart vielfältig, dass man schnell den Überblick verliert, was eigentlich wirklich lesenswert und interessant ist. Gerne teilen wir mit Ihnen eine Auswahl an Themen von aktueller Relevanz, die wir nützlich finden und mit denen wir Sie in dieser außergewöhnlichen Zeit unterstützen möchten:
 
Corona und Frauen in Führungskräftepostionen
Positive Nachrichten: Frauen mit Karriereambitionen in Richtung Führungskraft können vom Auftreten des Virus und dem dadurch geringer werdenden Raum für Machtspielchen profitieren. Diesen Zusammenhang erklärt obiger Artikel des Magazins „Focus“.
(Quelle: focus.de)

Homeoffice aus psychologischer Sicht
Dieser Artikel behandelt die psychischen Auswirkungen der Tätigkeit im Homeoffice auf Arbeitnehmer*innen und erklärt individuell variierende Empfindungen. Zusätzlich gibt Ihnen ein Arbeitspsychologe Tipps zur erfolgreichen Bewältigung der Folgen an die Hand.
(Quelle: spiegel.de)

Die Ruhe bewahren
Sie wollen lernen, selbst in herausfordernden Situationen die Ruhe zu bewahren? Dann gibt Ihnen dieser Artikel zehn wertvolle Tipps mit auf den Weg.
(Quelle: arbeits-abc.de)

"HR in der Pflicht beim Thema 'Purpose'"
Den Zweck seines Unternehmens und damit auch seiner Tätigkeit zu kennen steigert die Motivation und Zufriedenheit der Belegschaft. Lesen Sie hier, warum.
(Quelle: personalwirtschaft.de)
Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter weiterleiten und empfehlen!
Kontakt 
kontakt@talents4good.org

Talents4Good GmbH
Marienstraße 26
Berlin 10117
Germany

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Copyright © 2020 Talents4Good GmbH, All rights reserved.

CEO: Carola von Peinen, Anna Roth
Register: Berlin, Amtsgericht Charlottenburg, HRB 147331 B

Email Marketing Powered by Mailchimp