Copy
E-Mail im Webbrowser anschauen
Im Gespräch mit Florian Koch, dem Koordinator der Friedrich-Ebert-Stiftung für die Afrikanische Union
Berliner Woche
Diese Sitzungswoche ist in zweierlei Hinsicht anders: 1. Es ist eine Haushaltswoche und 2. es ist eine halbe Woche – zumindest für mich. Am Mittwoch erreiche ich Berlin. Hinter mir liegen tausende Flugkilometer sowie etliche Stunden in kanadischen Sitzungssälen. Kurzum: Hinter mir liegt die Sitzung der NATO-Parlamentarierversammlung in Halifax. Die Sitzung war intensiv, die Reise anstrengend. Derlei Entfernungen legt man nicht einfach mal so zurück, auch nicht in den komfortabelsten Flugzeugen. Als ich am frühen Mittwochabend noch Gäste aus Frankreich empfange, fühlt es sich an, als sei es vier Uhr in der Früh. Mit einem Arbeitsfrühstück der Aspen-Konferenz beginnt der Donnerstag. Anschließend ist Vollzähligkeit im Plenum angesagt, es geht um die Abstimmung der Geschäftsordnung. Vertreter der Industrie kommen am Vormittag zu einem Nachholbesuch in mein Büro. Nach einigen Telefonaten und dem Abtragen des Postberges, freue ich mich über den Besuch des Wehrbeauftragten. Als mein Vorgänger im Amt, besucht Hans-Peter Bartels seine alte Wirkungsstätte. Es gibt einiges zu besprechen, aber auch hier und heute drängt die Zeit, da im Plenarsaal am Nachmittag die Wahl einer Richterin oder eines Richters des Bundesverfassungsgerichts zur namentlichen Abstimmung aufgerufen wird. Zurück im Büro bespreche ich mich mit meinen Mitarbeitern. Jetzt, kurz vor dem Ende des parlamentarischen Jahres, gibt es noch eine Menge zu tun. Später tritt die Runde der sicherheitspolitischen Obleute der Fraktionen zusammen. Dies nicht, weil sich gerade Zeit dazu findet, sondern weil für den Abend eine Sondersitzung des Verteidigungsausschusses einberufen wurde. Entsprechend müssen auch andere Termine an diesem Abend verschoben werden. In der Runde mit meiner AG-Mitstreiter beginnt der Freitag. Florian Koch, aus der Niederlassung der Friedrich-Ebert-Stiftung in London ist dann mein Gast. Auch hier bleibt nicht viel Zeit, da gegen Mittag über Änderungsanträge der FDP namentlich abgestimmt wird. Die Woche endet – wie es sich für eine Haushaltswoche im Bundestag gehört – mit der Schlussabstimmung im Plenarsaal. Es bleibt dann noch ein wenig Zeit für diverse Büroarbeiten, bis ich schließlich in den Zug Richtung Heimat steige. Und: So schön Kanada auch sein mag – ich bin froh das meine Reise mich jetzt nach Soest führt.
Meine Mitarbeiterin Susanne hat sich vorgenommen, in diesem Jahr dem Weihnachtsstress auszuweichen und die Geschenke schon einen Monat vorher zu kaufen. (...oder meint sie Geschenke an sich selbst?)
Aus dem Wahlkreis
Das Thema Diesel dominiert die Presse und Nachrichten schon seit geraumer Zeit. Wir sind im Kreis Soest zumindest von der Diskussion um Fahrverbote bisher verschont geblieben. Der Redebedarf ist dennoch groß. Aus diesem Grunde habe ich meinen Kollegen Arno Klare, Bundestagsabgeordneter für Mülheim und Essen, in den Kreis Soest eingeladen, um mit ihm und allen Interessierten über das Thema zu reden, Anregungen zu sammeln und Ideen auszutauschen. Arno ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und Experte der SPD-Bundestagsfraktion unter anderem zum Thema Diesel. Wer nun also am 3. Dezember 2018 ab 19:00 Uhr mit uns ins Gespräch kommen möchte, ist hiermit herzlich eingeladen. Der Veranstaltungsort ist das Parkhotel in der Kaiserstraße 19 in 59505 Bad Sassendorf. Für die bessere Planung ist eine Anmeldung per E-Mail unter wolfgang.hellmich.ma04@bundestag.de oder per Telefon unter 02921/364716 erforderlich. Ich freue mich auf eine interessante Diskussion.
Noch ein Hinweis in eigener Sache: Am 31. Oktober durfte ich in der Ev. Kirchengemeinde Wickede eine Gastpredigt halten. Für Interessierte habe ich die komplette Rede in Textform auf meiner Homepage zur Verfügung gestellt.
Copyright © 2018 Büro Wolfgang Hellmich, MdB, Alle Rechte vorbehalten.


Möchten Sie etwas am Empfang meines Newsletters ändern?
Sie können Ihre Einstellungen ändern oder sich aus dem Newsletter austragen.

Email Marketing Powered by Mailchimp